So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16480
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich besitze einen 11 Jahre

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich besitze einen 11 Jahre alten Thaikater.(Siam) Vor ca. 1 Woche hat er sich total verändert, war er bis dahin "laut" und sehr munter und folgte uns auf Schritt und Tritt.wie gesagt bis vor ca. 1Woche, seit dem schläft er noch mehr als sonst, aber was mich noch mehr beunruhigt ist das er jegliches Futter und sogar das Wasser verweigert.Er trinkt von Anfang an nur Wasser und nichts anderes.Auch frißt er nur eine einzige Sorte Trockenfutter.Alle versuche ihm etwas auch etwas neuer anderes anzubieten scheitert.Er kommt riecht daran und dreht sich um un geht fort.Ich bin mit meinem Latein am Ende.
Ich habe grpße Bedenken das er mir "verhungert" aber noch eher austrocknet,da er selbt das Wasser verweigert.
Seit Freitag gehe ich täglich zum Tierarzt, er konnte bisher nichts finden,zuerst wurden die Nieren untersucht, diese sind o.k.Anfangs hatte er auch etwas Fieber, welches aber inzwischen durch die Gabe von Medikamenten abgeklungen ist. Auch sonst geht es ihm außerlich nicht unbedingt schlecht, bis das er das Futter strikt verweigert.
Unser Kater ist kein Freigänger und hat auch keinen Kontakt zu anderen Tieren.
Vieleicht könnten Sie mir einen Rat oder Hinweis geben nach was noch geschaut werden kann.
Herzlichen Dank.

Liebe Grüße
Kerstin Mätzold
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

welche Untersuchungen wurden bisher durchgeführt? Wurde die maulhöhle genauer untersucht? wurde neben den Nieren werten auch alle anderen Organwerte,inklusive der Schildrüse untersucht? Wurde eine Röntgenuntersuchung,Ultraschall gemacht um z.B. Zubildungen oder veränderungen im Bauchraum festzustellen?

 

Danke und beste Grüße

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Es wurde die Maulhöle angesehen außer Zahnstein und ein etwas entzündetes Zahnfleisch wurde aber nichts entdeckt.


Bisher wurde nur Blut für die Untersuchung der Nieren entnommen.Diese waren wie schon gesagt in Ordnung.


Der Bauchraum wurde ebenfalls abgetastet und das bei jedem Tierarztbesuch, bisher auch ohne Befund.


Röntgenuntersuchungen bzw. Ultraschall wurde bisher noch nicht durchgeführt.


 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

auch eine Zahnfleischentzündung kann als Ursache in Frage kommen,es kommt auf die schwere der Entzündung an,dies kann ich leider via Internet nicht beurteilen.In jeden Fall sollte ein großes Blutbild gemacht werden um alle Organwerte zu überprüfen und auch die Blutzellen wie Leukozyten(Entzündungszellen).Sollte dies alles in Ordnung sein sollten weitere Untersuchungen in Form von Röntgen und Ultraschall erfolgen um eine genaue Diagnose stellen und dann auch gezielt erfolgreich behandeln zu können.Wenn er jedoch weiterhin nichts zu sich nimmt,wäre es ratsam ihn in eine tierklink stationär zu bringen,da er dann dringend Infusionen benötigt um ein kreislauf-Organversagen zu verhindern.Sie sollten in jeden Fall versuchen Flüssigkeit ihm einzugeben um ein austrocknen zu verhindern.Am Besten mit einer Spritze etwas lauwarmes Wasser,besser wäre eine Elektrolytlösung wie Elektrotrans,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke oder auch etwas lauwarmen Schwarz-oder Kamillentee.Gut wäre zudem eine Nährstoff-und Vitaminpastewelche man ebenfalls sehr gut eingeben kann wie z.B. Nutrical von Albrecht,erhältlich beim Tierarzt.Sollte es sich aber in den nächsten 1-2 tagen nicht bessern wäre es wahrscheinlich ratsam ihn stationär in einer Tierklink zu geben damit er intensiv behandelt und auch untersucht werden kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch