So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16311
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo Ich habe das Gefühl meine jüngere Katze , 12 Jahre leidet

Kundenfrage

Hallo Ich habe das Gefühl meine jüngere Katze , 12 Jahre leidet an einer Blasenentzündung.Heute morgen, zwischen 7.00 u. 8.00 versuchte sie mehrmals zu urinieren, es kam immer nur eine kleine Menge.Tagsüber hat sie sich normal verhalten, fressen tut sie auch.Aber seit ca. 1 Stunde geht sie wieder ständig auf das Kisterl.
Kann ich bis morgen früh warten, bis mein Tierarzt ordiniert, oder sollte ich sofort zum Tierarzt ???
Ich selber bin Krankenschwester, aber halt für Menschen zuständig, habe ihr schon homöopatische Dinge gegeben, aber, wie es scheint ohne Erfolg.
Würde mich sehr über eine fachliche Nachricht freuen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

die Ursache hierfür sind häufig bei katzen Harnkristalle,Harngrieß,welche den Blasenausgang zum Teil verschließen,d.h. die katze muß egentlich Harnabsetzten es kommt aber nichts oder nur Tröpfchenweise.Des geht auch meist mit einer Entzündung verursacht durch die Harnkristalle einher.Ich würde ihnen daher raten soblad wie möglich,spätestens Morgen zum Tierarzt zu gehen,da dies sehr schmerzhaft für die katze ist und es zu einen massiven Harnstau kommen kann.Sie können ihr ein Schmerzmittel,Novalgin 30mg /kg Körpergewicht verabreichen.Sollte sie bis morgen keinen Harn absetzten können müßte dann beim Tierarzt ein harnkatheter gelegt werden,zudem der Harn untersuchen lassen um dann gezielt die katze mit dem geeigneten Antibiotikum,entzündungshemmenden Medikament wie metacam und je nach vorhandensein von Harnkristallen auch ein speziellen Futter,bei zu hohen PH-wert müßte man ferner auch den harn ansäuren z.B. mit Vitamin C oder Fluoid acid Tabletten,um so eine Kritallbildung zukünfitg zu verhndern.Sollte sie jedoch jetzt bereits starke schmerzen u8nd harndrang haben wäre es empfehlenswert eventuell heute noch zu enem tierärztlichen Notdienst oder in eine Tierklink zu gehen damit ihr schnell gezielt geholfen werden kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen