So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Mein 11 wochewn altes kätzchen hat lilienblatt geknabbert,

Kundenfrage

Mein 11 wochewn altes kätzchen hat lilienblatt geknabbert, jetzt ist es ziemlich teilnamslos.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

Lilien gelten bei Katzen leider zu den sehr stark giftigen Pflanzen. Bereits die Aufnahme von weniger als einem Blatt kann bei erwachsenen Katzen zu schweren Vergiftungserscheinungen führen.

Typische Vergiftungserscheinungen sind vermehrtes Speicheln, Erbrechen, Mattigkeit, Futterverweigerung, vermehrter Harnabsatz und akutes Nierenversagen, welches dann zum erliegen des Harnabsatzes führt.

Hauptproblem ist die Schädigung der Nieren, welche durch einen Inhaltsstoff der Lilien ausgelöst wird. Leider können Sie eine solche Nierenschädigung zuhause nicht erkennen. Hierfür müsste man dem Tier etwas Blut nehmen und die Nierenwerte (Harnstoff und Creatinin) bestimmen.

Wenn das Tier ein verändertes Verhalten zeigt und Sie nicht ausschließen können, dass das Tier etwas von dem Blatt aufgenommen hat, sollten Sie möglichst sofort den tierärztlichen Notdienst aufsuchen.

Das Tier sollte eine aggressive Flüssigkeitstherapie über eine intravenöse Infusion erhalten und die Nierenwerte überwacht werden.

Alles Gute für die Kleine