So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Meine Katze hat laut Labor Blutanemie (Hämoplasmose, durch

Kundenfrage

Meine Katze hat laut Labor Blutanemie (Hämoplasmose, durch Parasiten) vor 2 mon.19.06. RBC=3,32, HCT=18,9, HGB 5,7, MCV=56,9, nach Cortison und Antibiotika +VitaminB Erholung, Beshränke mich auf den HCT=25,6. Dem Kater ging es gut bis ca. 17.,18.8. gut, am 21 Labor HCT 15,3, noch Cortison und Antibiotika +Vit.B Verschlechterung, 26.08. Labor RBC=2,11, HCT 9,9, HGB=3,1, MCV=46,9, MCH=14,7 wie auch leicht gelbliche Schleimhaut. Der Kater ist ganz schön schlapp. Es steht nun zur Frage: erlösen? Mit freundlichen Grüßen XXX (Name von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

vermutlich erhielt Ihre Katze Doxycyclin (oder ein anderes Tetrazyklin) als Antibiotikum? Wie lange? (Doxycyclin muß in einer Dosierung von 2x tgl 5mg/kg 3 Wochen lang gegeben werden). Ein anderes oft wirksames Antibiotikum ist Enrofloxacin (z.B. Baytril) in der Dosierung 5 mg/kg 1x tgl.



Ihre Katze hat nun offensichtlich eine Gelbsucht (Ikterus, gelbe Farbe) und ist außerdem vermutlich ausgetrocknet (braucht Infusionen, weiße Farbe der Schleimhaut) .


Falls die Antibiotika nicht ansprechen, liegt oft eine schwere virale Katzenkrankheit , insbesondere die Leukose, seltener auch FIV und FIP als Ursache zu Grunde (könnte man durch ein Infektionsprofil mittels Blutuntersuchung herausbekommen).

Sinnvoll für eine Prognose wäre es, eine weitere Blutuntersuchung und eine Ultraschalluntersuchung der Leber durchführen lassen.

Therapeutisch sollte die Katze baldmöglichst Infusionen erhalten. regt den Stoffwechsel an und fördert die Ausscheidung der auscheidungspflichtigen Stoffe. Auc noch mal ein Antibiotikum. Außerdem Vitamine und den Stoffwechsel unterstützende Medikamente.

Unterstützend könnten Sie Folgendes tun:
--für die Leber
Carduus marianus (Mariendistel) D6 3 x 1 geben (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben oder Legavit (enthält auch Mariendistel, selectavet, Tierarzt, ebenso wie Silymarin oder Legaphyton) geben.
Außerdem Flor de Piedra und Chelidonium D6 je 2x täglich.

-- zur Anregung des Appetits:
- Lycopodium D6 (Appetit anregend und die Leber unterstützend) 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (am Besten mit etwas Katzenmilch unabhängig vom Futter) geben.
- hochkalorische Vitaminpaste (calopet,vom Tierarzt oder gimpet, Zoohandel)
-Vitaltrunk (cp-pharma) oder Reconvales Tonicum K (alfavet), beides Katzenflüssignahrung, die sich auch per Spritze verabreichen lässt und die oft auch von Katzen genommen wird, die sonst nicht mehr fressen

Versuchsweise können Sie das Futter erwärmen (riecht dann besser und wird eher genommen), evtl. mit kleiner Spritze etwas Futter, Katzenmilch, erwärmtes Wasser, Vitaminpaste ins Maul geben.

Bieten Sie der Katze bitte eine Wärmflasche/Heizdecke an (fördert oft das Wohlbefinden), falls vorhanden könnten Sie auch 3-5 Bachblüten-Rescue-Tropfen geben.

Falls beide genannten Antibiotika und Infusionen keinen Erfolg zeigen, muß man evtl. leider auch an eine Euthanasie denken.

Viel Glück!

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten ohne Vergütung bliebe. Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Kind,

ich hab das ja eben schon geschrieben, direkt an sie, bin neu hier.

Also, die Anemie (Hämoplasmose durch Parasiet) so wurde mir erklärt, ist ja das Ursprüngliche Problem, trotz Antibiotika tägl. seit 21.08., Rückgang des HCT von 15,3 auf 9,9 am 26.08.. Die Gelbsucht ist nun noch in den letztn 3 Tagen dazugekommen. Meine Tierärztin sagt, sicher könne man

noch weiterführende Dinge versuchen, auf mein drängen hin, sie aber der Meinung ist, das weitere untersuchungen, verbesserung des allgemeinzustandes nicht die Anemie bekämpft und das Tier unnötig stresst. Dass das Tier gestresst. und sehr schwach kann ich nur zustimmen.

Mit freundlichen Grüßen

XXX (Name von Moderation entfernt)

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Herr Kretschmann,

wurden schon beide genannten Antibiotika versucht?.

Die Gelbsucht kann entweder Folge eine massiven Ausdehnung der Infektion sein, könnte aber auch durch eine Leberschädigung mitbedingt sein.

Ich würde noch mal ein Antibiotikum versuchen (falls nicht Beide schon gegeben).

Unterstützend können Sie Ihrer Katze Ferrum metallicum D6 3x täglich 5 Globuli oder eine zerpulvere Tablette geben (Gabe unabhängig vom Fressen).
Außerdem sollten Sie Ihrer Katze eisen- und vitaminhaltigehaltige Ergänzungen zum Futter geben (z.B. Eisenblut 1/2 EL pro Tag, gibt´s im Reformhaus).

Falls es dann nicht besser wird und Ihre Katze leidet (zieht sich nur zurück, frisst schlecht, apathisch...) wäre eine Euthanasie vermutlich das Beste.

Ich wünsche Ihnen viel Kraft.

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung: Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

7 Tage kostenlos ? Hoffentlich

 

Sehr geehrter Herr Kind,

 

Der Kater hat einen Bruder. Sollte ich Ihn erlösen müssen.

Wie verhalte ich mich. Vollen Korb wegtragen, leeren Korb zurück, oder Sollte sich der Bruder verabschieden können?

Vielen Dank für Ihre Zeit

MfG XXX (Name von Moderation entfernt)

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

beim Einschläfern selbst sollte der Bruder nicht dabei sein. Aber nach dem Einschläfern noch mal zur toten Katze hin dürfen. Für Katzen ist die Tatsache, daß das Partnertier tot ist, sehr schnell klar. Es sollte aber möglichst der direkte Kontakt ermöglicht werden (sonst öfter tagelanges Suchverhalten).

Dann können Sie die euthanasierte Katze begraben (oder was Sie mit ihr machen wollen).

Katzen trauern auf jeden Fall um ihre Partnerkatze, in Extremfällen kann dies auch zu Futterverweigern führen, allerdings meist eher in den ersten Tagen nach dem Verlust.
Bei Trauer auf Grund von Partner-Verlust hat sich Folgendes als unterstützende Hilfe bewährt:
- Bachblüten-Rescue-Tropfen (10 Tropfen Konzentrat auf 10 ml Wasser , davon 3x tgl 5 Tropfen)
- Ignatia D6 3x täglich 1 Gabe (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette) geben, ist oft gut wirksam bei "Folgen von Verlust" und Trauer.
- Feliway-Verdampfer und Feliway-Spray (Ceva, gibt´s beim Tierarzt, ein katzenspezifischer Wohlfühlduftstoff, der beruhigend wirkt; Pheromon, mit dem Katzen beim Köpfchenreiben markieren) ; der Verdampfer wird in eine Steckdose gesteckt und gibt den für uns unriechbaren Duft 4 Wochen ab.
- - Selgian (Ceva, nur über Tierarzt) :zum Abbau von Stress und Angst, die erwünschte Wirkung tritt hier aber oft erst nach 3-4 Wochen ein. Ich würde zunächst nur Feliway probieren; auch Clomicalm ist ein vergleichbares gutes Medikament. Möglich wäre auch die Gabe von Fluoxetin (aber möglichst nur von verhaltenstherapeutisch arbeitendem Tierarzt).
- Beschäftigen Sie Ihre Katze möglichst viel (Spazieren (machen Sie ja schon), Spiele (soweit möglich), Suchspiele ( einen Teil des täglichen Futters suchen lassen). Hilfreich sind insbesondere Suchspiele, da sie das Selbstbewußtsein der Katze stärken und die Katze lernt, sich auf etwas anderes als den Verlust zu konzentrieren. Schwierigkeit allmählich steigern und bei Erfolg loben (der Futterbrocken an sich ist natürlich auch schon eine Belohnung
- - Viele Spiel- Jagd und Versteckmöglichkeiten anbieten, Futter suchen und fangen lassen, Angelspiele etc., erhöhte Plätze, mehrere Kratzbäume.
- - Baldriantropfen und/oder Katzenminze in den Räumen verteilen (fördert Wohlbefinden) , evtl Wärmflasche, Rotlicht oder Heizdecke anbieten

Freundliche Grüße & danke für die positive Bewertung,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,
Sie haben als Bewertung angegeben, daß Sie noch mal Rückfragen haben.
Leider kann ich keine Rückfrage lesen; bitte noch mal stellen. Dann antworte ich auch noch mal (bin vom 28.08.-02.09. allerdings nicht online)

Freundliche Grüße,
Udo Kind

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3438
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1406
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1245
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    99
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MM/mm2304/2012-2-16_214217_MMBildZeitung1.64x64.jpg Avatar von mm2304

    mm2304

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    12
    Innere Medizin, Chirurgie, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GC/GClemens/2013-10-4_111012_GabimitBigfoot.64x64.jpg Avatar von G-Clemens

    G-Clemens

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    126
    Tiermedizinerin mit jahrelanger Erfahrung/deutscher Zulassung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen