So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo mitsammen, ich muß mit meinem 16 Jährigen Kater Maxi

Kundenfrage

Hallo mitsammen, ich muß mit meinem 16 Jährigen Kater Maxi zum Zähne reißen (vorher wird noch auf Grund eines vergrösserten Herzens ein Ulrtaschall gemacht). Er hat noch alle Zähne aber diese sind mit starken Zahnstein befallen. Er hat in den letzten Monaten Gewicht verloren und auf Grund des Blutbildes sind die Zähne höchstwahrscheinlich die Ursache des Gewichtsverlustes. Laut dem Blutbild sind 4 Werte erhöht (CREA 239 µmol/L - 71-212; CA 2,88 mmol/L - 1.95-2.83; ALB 40g/L - 23-39; CHOL 6,32 mmol/L - 1.68 - 5.81) alle anderen Werte liegen im Normalbereich. Ich hab doch ein wenig Bammel vor der
Narkose, weiß aber schon daß die Zähne unbedingt gemacht gehören. Aber sind die Zähne
alleine schuld am Gewichtsverlust??? Ich bitte um euren Rat, danke
Michaela F. aus 1210 Wien
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

Ihre Besorgnis kann ich gut verstehen, die von Ihnen angegebenen veränderten Werte sind für das Alter auf jeden Fall in Ordnung.
Was ist denn alles untersucht worden? Waren die Schilddrüse (T4) , die Bauchspeicheldrüse (TLI-Test wg. möglicher Insuffiziens und feline Pancreaslipase wg. möglicher Entzündung) und eine Urinuntersuchung (wg. möglichem Eiweißverlust über die Nieren) mit dabei?

Frisst Ihr Kater denn normale Mengen oder har in letzter Zeit weniger gefressen?

Falls weniger gefressen, sind die Zähne eine sehr wahrscheinliche Ursache, insbesondere falls stärkere Zahnfleischentzündungen vorliegen oder eine Zahnwurzel vereitert sein sollte.

Gewichtsverlust trotz normalen oder sogar guten/vermehrten Fressens kann insbesondere folgende Ursachen haben:
-Überfunktion der Schilddrüse (steht ständig unter Strom, erhöhter Stoffwechsel, häufig insbesondere bei älteren Katzen)
-Diabetes, Zucker (meist deutlich vermehrter Durst)
-Nierenprobleme (dann meist auch vermehrt Durst, hier insbesondere
-- 1. Niereninsuffiziens, dann meist auch vermehrter Durst und verminderter Appetit;
-- 2. hoher Eiweißverlust über die Niere durch zu große "Filterporen"(Diagnose: Protein-Kreatinin-Quotient des Urin bestimmen lassen))
-Verdauungsstörungen (schlechte Futteraufnahme durch den Darm)
-Bauchspeicheldrüsenunterfunktion (zu wenig Enzyme, dadurch schlechte Futterverwertung)
- Leberstoffwechselstörung, manchmal mit Gelbsucht, oft auch mehr Durst
-Tumorerkrankung
- starke Verwurmung, eher bei Jungtieren

Falls man mit Blut- und Urinuntersuchung nichts findet, wäre der nächste Schritt eine Röntgenaufnahme insbesondere des Bauches (Tumorverdacht).

Unterstützend könnten Sie die Schüsslersalze Nr. 3 (Ferrum phosphoricum, stimuliert das Immunsystem) und Nr.9 (Natrium phosphoricum, regt den Stoffwechsel an und fördert das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper) geben


Die Entfernung des starken Zahnsteins ist auf jeden Fall sinnvoll (Bakterien und Toxinquelle).

Falls noch Zähne belassen werden können:

Versuchen Sie bitte zukünftig die Bildung von Zahnstein zu velangsamen durch:
- Fütterung von Kauknochen oder speziellem Futter
- Einreiben des Zahn-Zahnfleischrandes mit Chlohexidinpaste (z.B. Dentisept, albrecht)
- evtl. Zähneputzen

Nach der Operation:

Am Operationstag brauchen viele Tiere (und auch Menschen) Ruhe und wollen auch noch nicht fressen. Am Anfang eher suppiges Futter geben (frühestens wenn Katze völlig wach)

Messen Sie sicherheitshalber rektal die Temperatur (normal 38°-39°), kontrollieren Sie die Schleimhäute (Bindehaut, Maul, normal: rosa) .

Falls Sie kein Schmerzmittel bekommen haben, könnten Sie bei Schmerzen Metamizol (Novalgintropfen, 30mg/kg) geben.

Bieten Sie I nach der OP bitte eine Wärmflasche an.

Unterstützend können Sie noch folgendes tun:
- am Operationstag und 2 Folgetage: Arnika D6 3x täglich 1 Tablette (gegen Wundschmerz und zur Unterstützung beim Abbau von Hämatomen)
jeweils 1 Tablette zerpulvert (oder 5 Kügelchen) in die Lefze geben oder mit etwas Wasser mit Löffel oder Spritze ins Maul geben (unabhängig vom Futter)
- zur Entgiftung nach der Narkose: Nux vomica D6 3x täglich 1 Tablette oder 5 Globuli am OP-Tag und am Folgetag

Sinnvoll zur allgemeinen Beruhigung wären Bachbüten-Rescue-Tropfen alle 3 Stunden 3 -4 Trpf.

Viel Glück!

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke, Sie haben mir geholfen.


Bez. Fressverhalten: er frisst weniger und kaut auch lange an einem Bissen Trockenfutter herum. (...da ich auch einen zweiten Kater mit 9 Jahren habe, steht immer zumindest Trockenfutter mit ein wenig Wasser benetzt am Futterplatz)


Bez. Blutuntersuchung: es wurde bisher nur ein normales Blutbild gemacht. Urinprobe und Schildrüse wurden bisher noch nicht untersucht.


Trinkverhalten ist meiner Meinung nach normal. Außer bei Hitze dann ist es ein wenig gesteigert.


Ich werde ihren Rat befolgen und auch homoöpathische Medikamente verabreichen.


Michaela Feuereis, 1210 Wien


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

P.S. Ich erhilet soeben ein Mail meiner TA, die Schilddrüsenwerte sind OK.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hall,

gut, daß die Werte der Schilddrüse in Ordnung sind (eine Hyperthyreose hätte das Narkoserisiko erhöht).

Da Ihr Kater schlechter gekaut hat, ist die Zahnbehandlung auf jeden Fall sinnvoll (auch um ihm Schmerzen zu ersparen).

Viel Glück!

Freundliche Grüße & danke für die positive Bewertung,

Udo kind