So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Ich habe seit ca 5 Wochen zwei Katzenbabys (Katze + Kater/

Kundenfrage

Ich habe seit ca 5 Wochen zwei Katzenbabys (Katze + Kater/ aus einem ein Wurf). Ich habe sie schon im alter von ca. 7 Wochen bekommen, weil deren Mutter verstorben ist.
Am anfang waren beide sogut wie Stubenrein. Seit ca. 2 Wochen machen sie unregelmäßig, oft in Katzenklo, davor, in Wohn- und Schlafräume, unters oder ins Bett auch wenn ich drinnen liege und schlafe.
Ich schimpfe nicht, ich schlage meine Tiere nicht, sie haben zwei Toiletten die die beiden in der Regel auch kreuz und quer, für groß und klein benutzen. Es geht mal zweit Tage gut und heute morgen um 3.50h pisselt erst die eine ins bett und wenig später pikelt mich die andere im bett an !!! Als ich alles weg gemacht habe, entdecke ich eine dritte große "frisch-warme" Überraschung.
Ich weiß mir nicht zu helfen. Ich verstehe mich sehr gut mit den beiden, Spielen viel, schmusen und ich bin fast den ganzen Tag über da. Die beiden machen einen sehr zufrieden und gesunden Eindruck ( bin mit Landwirtschaft groß geworden/ selber Landwirt). Was mache ich falsch, was muß ich ändern um diese Geschichte in Griff zubekommen ???
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

auf den ersten Blick machen Sie gar nichts falsch!
Ich würde trotzdem noch eine Toilette mehr aufstellen (immer eine mehr als Katzen vorhanden und diese mit Blumenerde befüllen, weil dies manchmal interessanter ür die Katzen sein könnte als normale Streu.
Außerdem wäre folgendes gut und sinnvoll:

- das Reinigen der beschmutzten Stellen nur mit Neutralreiniger (geruchsfrei)
- das Reinigen der Toiletten ebenfalls nur mit Neutralreiniger, bzw. Neutralseife, die geruchsfrei sind, da z.B. Essig oder ähnlich scharf riechende Reinigungsmittel die Unsauberkeit verstärken können
- evtl. die Futternäpfe dort aufstellen, wo die Katze urinieren (da keine Katze in ihr Futter macht)
- Einsatz von Geruchsvernichter (z.B. Odorlytic - Internet oder Tierarzt)
- evtl. knisternde Folie an die entsprechenden Stellen legen, was die Katzen abschreckt
- "Feliway" - wie schon angewendet
Als homöopathische Mittel können Sie zusätzlich einsetzen:

Rescue-Tropfen über 10-14 Tage (4x am Tag 5 Tropfen ), und Argentum nitricum D12 (3x am Tag) über einen längeren Zeitraum.

Wie sieht es für die beiden mit rausgehen aus ? wenn es da eine Möglichkeit gäbe würde es die beiden evtl. noch mehr auslasten und ablenken.

Da Sie sich schon sehr viel mit den beiden beschäftigen wäre es zudem gut, wenn Sie ein paar kleine "Kunststücke" mit den beiden einüben, damit sie vom Kopf her eher gefordert werden.

Außerdem würde ich trotz allem auch einmal eine Kotprobe der beiden auf Parasiten untersuchen lassen - ebenso wie eine Harnuntersuchung, da ein Infekt nicht immer von vornherein auszuschließen ist und die Unsauberkeit seit 2 Wochen auftritt.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, bzw. neutral oder positiv zu bewerten, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Morgen,


ich muß Ihnen leider mitteilen, das mir Ihre Antworten nicht im mindesten gefallen haben. z.B. Katzenklo mit Blumenerde, erst gar nicht angenommen, dann im ganzen Eingangsbereich verteilt. Super Idee Blumenerde, warum nicht Sand? Den Sand hätte ich wenigstens fleckenfrei wieder entfernen können... oder die ausgelegte Alufolie haben die beiden innerhalb von ca. 5min zerfetzt ... und wie Sie schon selber sagten Feliway bereits im Einsatz.


Es hat mir nicht im geringsten geholfen, im Gegenteil, jetzt habe ich auch Flecken in der Wohnung die hatten nicht sein müssen ... DANKE!


Ich habe mich gestern an einen Experten gewand, und es scheint das wir eine erste heiße Spur haben... nicht`s für ungut.


 


Das war nichts. Ich kann sie nur mit mangelhaft beurteilen und auch nicht weiter empfehlen.

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

es geht hier nur um eine Beratung und Vorschläge - diese Vorschläge sind Allgemeinwissen und nicht meiner Ideenwelt entsprungen. Hatten Sie dadurch Schwierigkeiten, so tut es mir leid - aber da würde ich auch gerne wissen, woher ich denn wissen soll, daß Ihre Katzen Alufolie sofort zerfetzen ?

Sie hatten sich übrigens in mir auch an einen Experten gewandt - Vorschläge können trotzdem nicht immer weiterhelfen. Manchmal helfen Vorschläge, manchmal nicht.
Sie vergessen, daß die hier arbeitenden Experten Ihre Lebenssituation nur aus dem kurzen Schlaglicht, welches Sie als Kunde abgeben, kennen. Daraus kann man nicht alles ableiten
Sie wollen sicherlich in Ihrem Job auch nicht so abgekanzelt werden mit einem "das war nichts". Ich blicke glücklicherweise auf 20 Jahre erfolgreichen Berufslebens zurück - da tangiert mich Ihre recht unhöfliche Beurteilung nicht sehr.
Und somit lautet meine Bewertung als Experte auch in Bezug auf Sie: brauche ich nicht, empfehle ich auch nicht weiter.