So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

bonjour mein büsi "blubu" leidet seit einem jahr an einem

Kundenfrage

bonjour
mein büsi "blubu" leidet seit einem jahr an einem augenvirus.
sie hatt sogenantes gschlüder im auge. sie wird mit der salbe VIRGAN behandelt. es gibt tage ,da ist das auge halb voll mit diesem gschlüder,das ich mit lauwarmem wasser auswasche,und danach salbe.der veterinaire hier gibt sich sehr viel mühe,ist aber mit seinem latein am ende.vielleicht gibt es in deutschland eine andere salbe (mit ev.cortison)die besser sein könnte. wir wohnen im süden frankreichs. vielleicht können sie mir einen rat geben ,wofür ich ihnen sehr dankbar wäre.liebe grüsse aus frankreich.
keller heidi
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die salbe, die Sie momentan verwenden (Virgan) beinhaltet ein Zytostatikum (Ganciclovir), welches man bei Viren im Auge gut einsetzen kann. Da dies nicht hilft, würde ich eine andere Kombination ausprobieren.
Unter Cortanmycetine habe ich nur einen Ohrreiniger gefunden (?)

Ich würde dazu raten ein Antibitotikum in Kombination mit einem Cortison zu geben, sofern keine Hornhautverletzung vorliegt.

Benutzen könnten Sie dafür z.B. Dexa-Gentamycin-Augensalbe, die Sie sicherlich auch in Frankreich bekommen. Diese Agensalbe oder -tropfen gibt es in deutschland ebenfalls - dort ist sie jedoch rezeptpflichtig.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

bonjour frau jahnke,


herzlichen dank für ihre promte antwort.bin nun unsicher,da man mir abgeraten hatt,cortison zu verwenden.soll ich mal erst einen abstrich machen lassen?sie wird im september auch ne spritze für das virus erhalten.hatt schon im april eine erhalten.leider weiss ich nicht ,was für inhaltsstoffe.


ich versuche alles,um ihr zu helfen,da sie sehr misshandelt worden ist,und ich lange gebraucht habe ,um sie wieder aufzupäppeln.


mit freundlichen grüsse


keller heidi

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
ein Abstrich setzt leider voraus, daß mindestens 14 tage gar keine Behandlung erfolgt, da sonst dasergebnis verfälscht würde. Und da könnte sich alles ziemlich verschlechtern in dieser Zeit.
Wahrscheinlich hat die Katze eine bakterielle Sekundärinfektion - um diese herauszufinden und gezielt behandeln zu können ist ein Abstrich sinnvoll.
Gegen Viren bringt ein Antibiotikum wiedrum nichts - also kann unter Umständen nur die Kombination helfen.
Cortison ist immer dann kontraindiziert, wenn die Hornhaut Veränderungen aufweist. Dies scheint aber nicht der Fall zu sein.
Trotzdem wäre ein Abstrich natürlich sinnvoller als ein ungezieltes Ausprobieren.


Mit freundlichen grüßen,

Christiane Jahnke