So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6961
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, mein Kater (15 Jahre) hat ein Unterkieferkrebs.Die

Kundenfrage

Hallo,
mein Kater (15 Jahre) hat ein Unterkieferkrebs.Die Unterkiefer Linkeseite ist stark verdickt.
Zur zeit isst er noch obwohl stark sabbert und ist stark abgemagert.
Von TA habe Metacam bekommen und es zwei mall verabreicht.
Hat Misteltherapie noch eine Chance mit dem Krebs ?
MfG
Bobby
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
lieber Nutzer,
da eine Misteltherapie in der Regel ohne größere Nebenwirkungen möglich ist, würde ich es in jedem Fall versuchen.
Bei der Katze wurden Mistelpräparate schon erfolgreich bei Sarkomen eingesetzt.
Die Therapie erfolgt über 3 Spritzen die Woche-mit ansteigender Konzentartion über einen längeren Zeitraum. Da die Injektionen unter die Haut gesetzt werden, kann Ihr Tierarzt Ihnen sicher zeigen, wie Sie dies auch zu Hause durchführen können.
Hier dazu noch genauere Informationen:
http://www.viscumvet.org/de/vv-startseite.html

Zusätzlich ist es evtl nötig, dass Sie Metacam Tropfen für die Katze auch zu Hause geben, wenn die Schmerzen sehr stark sind.
Ich wünsche Ihnen und Linus alles Gute und viel Erfolg bei der Behandlung!
Haben Sie noch Fragen?
Clicken Sie dafür kostenfrei auf den Button:DEM EXPERTEN ANTWORTEN.
Eine positive Bewertung durch click auf ein positiv Smiley würde mich sehr freuen.
viele Grüße Dr.M.Wörner-lange
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer,
Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern nochmal.
Clicken Sie dafür kostenfrei auf den Button:DEM EXPERTEN ANTWORTEN.
Eine positive Bewertung durch click auf ein positiv Smiley würde mich sehr freuen, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Danke XXXXX XXXXX
viele Grüße Dr.M.Wörner-lange
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,


also Spritzen geht bei meinem Kater nicht.


Schon alleine der Weg zum TA wurde zum Horror.


Das werde ich meinem Tier auf keinen Fall nochmall antun.


Ich habe Etwas über die Orale Verabreichung von Mistelpreparate gehört.


Welche Möglichkeiten habe noch und wie wird das dossiert.


MfG


Bobby

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer,
als einfach einzugebene, orale Mistelpräparate kommt Viscum album D6 in Frage: täglich 3-5 Globuli 3-4mal täglich. Am besten gleich in die Schnauze schieben, es wird i.d.R. problemlos genommen.
Auch ein Combipräparat können Sie anwenden,( aus Mistel,Arnika, Beinwurz) das gleichzeitig noch bei veränderter Knochenstruktur hefen kann: Simicur Osteocur comp: 2mal täglich 10-15 Tropfen (Fa Homeo Vet)
Viel Erfolg und alles Gute!
Haben Sie noch Fragen?
Wenn keine Nachfragen mehr bestehen, würde ich mich über eine Click auf ein positiv Smiley sehr freuen.
Viele Grüße
Dr.M.W.-lange
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Vielen vielen Dank !!!

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gerne- und alle guten Wünsche für Linus!!!