So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16086
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Wir bekommen am 1.9. Zwei kleine Katzendamen vom Förster unseres

Kundenfrage

Wir bekommen am 1.9. Zwei kleine Katzendamen vom Förster unseres Ortes. Welche Impfungen und Behandlungen braucht es? Beide leben in der Scheune und sind im Mai geboren, fit und munter. Ab wann kann man sie sterilisieren lassen und chipen?

Herzlichen Dank für eine Antwort.

Beste Grüsse Anke
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

zunächst sollten sie die kleinen Entwurmen ,sollte dies bisher noch nicht durchgeführt worden sein.Hierfür wäre es ratsam die beiden von einem tierarzt untersuchen zu lassen,insbesondere die Ohren auch ansehen zu lassen,da es bei junge katzen öfter vorkommt,daß sie Ohrmilben haben,ebenso auch Flöhe etc gerade wenn sie in einer scheune bisher gelebt haben.Ab 8 Wochen kann man sie dann auch impfen,allerdings sollte man sie zuesr entwurmen da alles zusammen Impfen,entwurmen etc sonst zucviel für die kleinen ist.Es ist ratsam sie gegen Katzenschnupfen und katzenseuche einer kombiimpfung impfen zu lassen,sollten sie später auch freigänger sein wäre zudem eventuell die leukoseimpfung noch empfehlenswert,allerdings müßte man sie davor darauf testen lassen,da viele katzen damit latent infiziert sind und man sie dann nicht impfen sollte.ferner wäre auch die tollwutimpfung empfehlenswert,welche man aber erst ab der 12.lebenswochen dann bei der 2.impfung gegen Seuche und schnupfen,welche sich aus 3.Impfungen,der sogenannten grundimmunisierung zusammen setzt,in der 8.12. und 16.Lebenswoche um einen gutemn Schutz dagegen zu erzielen.In jährlchen abständen erfolgt dann die wiederholungs-auffrischungsimpfung,jährlich gegen Katzenschnupfen und allle 2-3 jahre je nach IImpfstoffhersteller gegen katzenseuche und tollwut.Ferner werden junge katzen öfter entwurmt,um einen möglichen Wurmbefall schon durch die mutter mitgegeben erfolgreich zu bekämpfen,d.h. sollten sie noch nicht entwurmt sein sollte man dann nach 3-4 Wochen nochnmals entwurmen und dann nach 6 Wochen,anschließend wird bei freigänger katzen eine entwurmung alle 3 Monate mit einem geeigneten Breitbandwurmittel wie z.B. Milbemax,bei reinen Wohnungskatzen zuminderst 2x im Jahr,da man wurmeier auch von draußen über schuhe etc in die wohnung hineintragen und so die katzen sich infizieren können.Sterilisieren,auch weibliche katzen werden heutzutage nur noch kastriert,d.h. die eierstöcke entfernt kann man sie ab 6 monate,da sie dann geschlechtreif sind bzw werden und als freigänger dann auch bald trächtig.

Wie gesagt zunächst sollten sie von eienm tierarzt untersucht und entwurmt werden und dann auch s.o. entsprechend geimpft.

 

Beste Grüße und alles gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Herzlichen Dank, das hat uns als "Neukatzeneltern" sehr weitergeholfen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bitte gerne.
Gruss,
C.Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen