So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6890
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo,mein Tiger frisst teilweise einige Tage nichts und

Kundenfrage

Hallo, mein Tiger frisst teilweise einige Tage nichts und dann wieder 4x am Tag. Er haart sehr und durchs putzen würgt er auch ab und zu die Haare wieder raus, was ja normal ist. Aber warum rührt er einige Tage seine Fressen nicht an und dann verhält er sich wieder ganz normal. Er ist fit und geht auch viel raus. Was könnte das sein? Er ist jetzt 6 Jahre alt. Danke XXXXX XXXXXüße Elke Blum
Wie lange muss ich auf die Antwort warten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,
zeigt Ihr Kater diese Verhalten erst seit kurzem oder schon immer?

Das ist wichtig zu wissen, um abklären zu können, ob es sein Normalverhalten oder eine gesundheitliche Störung ist.
Vorab viele Grüße
Dr.m.Wörner-Lange
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
es gab früher vor ca. 1 Jahr auch schon mal einen Tag wo er nichts gefressen hat und ab und zu mal gebrochen hat. Aber 4 oder 5 Tage nichts zu fressen ist erst seit ungefähr 3 Monaten. Er macht aber einen normalen Eindruck, ist viel draußen unterwegs.
Grüße
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer,
ich würde auf Grund Ihrer Beschreibung unbedingt eine Blutuntersuchung machen lassen, um zu testen, ob er an einer Niereninsuffizienz leidet, leider eine sehr häufige Krankheit bei Katzen mit Symptomen, wie sie sie beschreiben.
Dann werden harnpflichtige Stoffe auf den Schleimhäuten abgelagert und es kommt zu Entzündungen mit Übelkeit und Erbrechen und natürlich auch Appetitlosigkeit

Elektrolyteinjektionen oder Lösungen zum Trinken (gibts als Tabletten und fertige Lösungen in Apotheken), viel Trinken
und eine spezielle Nierendiät (über den Tierarzt oder das Internet zu bestellen) können dann Erleichterung schaffen.
Um die Schleimhaut zu schützen, das Erbrechen zu bekämpfen und damit er wieder mehr Appetit hat, sollten Sie in jedem Fall einen Säureblocker geben:
z.B. RAMITIDIN , 0,5mg pro kg Körpergewicht2mal täglich.(Apotheke)
Auch Paspertintropfen (MCPtropfen,Apotheke, rezeptpflichtig)
helfen vorübergehend gegen das Brechen.

Zu Fressen kleine Mahlzeiten, handwarm-Reis, Nudeln,mit etwas Huhn oder Fisch, evtl dazu einige Tropfen Raps/Olivenöl.
Grundsätzlich aber wäre es wichtig, über eine Blutuntersuchung-wie gesagt-die Organe checken zu lassen.
Auch eine Wurmkur sollte sicherheitshalber gemacht werden, wenn diese länger als 3 Monate zurückliegt, alternativ eine Kotuntersuchung.
Alles Gute für Charly!
Haben Sie noch fragen?
Ich antworte gern nochmal, bevor Sie eine Bewertung abgeben.
Viele Grüße
dr.m.Wörner-Lange
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer,
haben Sie noch Fragen?
Ich antworte gern nochmal, bis Sie zufrieden sind, BEVOR Sie mich bewerten.
Wenn keine Nachfragen mehr bestehen, bitte ich um eine positive Bewertung, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Danke XXXXX XXXXX
Dr.m.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
leider konnte ich mich nicht früher melden. Eine Wurmkur wollte ich auf jeden Fall noch machen, da er ja viel draußen ist und erst vor zwei Tagen wieder einen Vogel mitgebracht hat. Fressen tut er momentan wieder ganz normal, er trinkt auch viel. Nun will ich erst mal die Wurmkur abwarten, denn für ihn ist es immer sehr heftig, wenn er zum Tierarzt muss, er ist dann so aggressiv, dass man ihn in Narkose legen muss. Sein Fressen werde ich dann auf jeden Fall mal umstellen auf leichte Kost. Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Grüße Blum
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gerne,
es freut mich, dass es ihm wieder besser geht !
Viele Grüße und danke fürs Akzeptieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen