So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Meine 1-jährige Katze (sterilisiert) kam heute mittag von draußen

Kundenfrage

Meine 1-jährige Katze (sterilisiert) kam heute mittag von draußen , dabei lief sie ganz geduckt (flach über dem Boden) maunzte und versteckt sich seitdem unter einem ganz flachen Schrank, wo sie gerade darunterpasst. Ich konnte auf den ersten Blick keine Verletzung erkennen, allerding, ist sie anscheinend am Hinterteil empfindlich, wenn ich hinlange. Sie verweigert auch Fressen (sogar ihre Lieblingsleckerli)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die Ursache für das geduckte Laufen könnte ein trauma (Schlag, Sturz, Bißverletzung, die äußerlich kaum sichtbar ist, aber einen starken Bluterguss verursacht hat) sein.
Die Katze hat vermutlich Schmerzen dabei sich gerade aufzurichten.

Die gängigen Schmerzmittel aus der Humanmedizin sind für Katzen unverträglich - daher ist es nur mit dem Veterinärmedikament Metacam möglich die Schmerzen zu bekämpfen.

Homöopathisch können Sie zur schnelleren Regeneration Arnica D6 1/2-stündlich geben. Auch ein eventueller Bluterguss bildet sich damit schneller zurück.
bessert sich das verhalten nicht, könnte die Katze beim Notdients eine Schmerzinjektion bekommen, damit sie Erleichterung bekommt.

Einen notdiensthabenden Tierarzt finden Sie folgendermassen:
- Bandansage bei vielen Tierärzten
- Regionalzeitung
- Internet unter www.vetfinder.mobi

Ansonsten könnten Sie versuchen die Stelle etwas zu kühlen, soweit die Katze mitspielt.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, bzw. neutral oder positiv zu bewerten, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.
Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .
Mit freundlichen Grüßen,
Christiane Jahnke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Weitere Frage zu Lilliy. Meine Tierärztin vermutete eventuell Schwanzwurzelabriss - was hat das für Folgen für die Katze. Die Hinterbeine kann sie bewegen und versucht auch vorsichtig zu laufen. Sie frisst auch.
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
ein Schwanzwurzelabriss erscheint mir nicht so wahrscheinlich, da die Katze offensichtlich schmerzen zu haben schien. Bei einem Abriss würde es sich um einen Abriss des nervenstarnges handeln, was zu einer Lähmung führt. So vermute ich eher eine traumatische Störung im Sinne eines starken Blutergusses und einer hochgradigen Nervenreizung. Dies könnte sich regenerieren, was allerdings auch einige Wchen dauern könte. Hilfreich wären dabei Schmerzmittel, Entzündungshemmer (Cortison) und Vitamin B. Vermutlich hat die Katze im bereich des Kreuzbeines innerlich eine starke Schwellung, die nun erst abklingen muß.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke