So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16086
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo Meine Katze ist ca. 12 Jahre alt. In letzter Zeit

Kundenfrage

Hallo

Meine Katze ist ca. 12 Jahre alt. In letzter Zeit erbricht sie häufiger in der ersten viertel Stunde nach dem Essen, das Feuchtfutter oder Trockenfutter ist dann noch recht unverdaut und manchmal ist grünliche Flüssigkeit dabei, manchmal sind auch Fellhaare dabei. Dies kommt bei verschiedenem Futter vor. Das Erbrechen kommt periodisch seit ca. 3 Jahren vor, meist beruhigt sie sich wieder. Sorgen macht mir, daß sich dieses Erbrechen nicht ändert. Der Bruder, ein Kater hat diese Problem nicht
Kann sie vielleicht ein Gallenproblem haben? Welch Medikament würden sie empfehlen.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe

LG Sabine Haubitz
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

hierfür kann es mehrere ursachen geben.

 

-eine futtermittelunverträglichkeit

-Haarballen

-eine Magenschleimhautentzündung

-ein organisches problem wie der nieren,bauchspeicheldrüse,schildrüse etc

 

Ich würde ihnen ratenes zunächst mit einer Paste gegen haarballen zu versuchen,z.B. catlax,erhalten sie im Hund-katzefachgeschäft oder beim Tierarzt und diese jeden 2.tag geben.Ferner als Futter nur naßfutter,dies ist leichter verdaulich als trockenfutter zu geben und dazu etwas körnigen Firschkäse und dies in kleinen portionen 3-4am Tag.gegen das erbrechen kann man MCP-Tropfen 1-2xtgl 3-4 Tropfen geben und Nux vomica d6 globuli 3xtgl 3-5 globuli,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.Ulcogant kann man bei Magenschleimhaureizungen-entzündungen geben,erhält man aber nur auf rezept in der apotheke.Sollte es mit diesen Maßnahmen nicht deutlich besser werden würde ich ihnen dann in jeden Fall raten mit ihr zum tierarzt zu gehen und sie genauer untersuchen zu lassen,insbesonddere eine Blutuntersuchung machen zu lassen um damit die organwerte zu überprüfen je nach befund kann man dann gezielt behandeln.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden und auch nach dem Akzeptieren kostenlose Nachfragen stellen. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen