So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Meine Katze erbricht 2-3 x die Woche, meist erst längere zeit

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Katze erbricht 2-3 x die Woche, meist erst längere zeit nach Nahrungseinnahme. sie hat eine Pankreasinsuffizienz und bekommt ein Medikament namens Creon, das einzige übrigens dass sie zu sich nimmt. Futter bekommt sie spezielle Diät Fibre respondense vom Tiearzt. Mich würde das Erbrechen nicht mal so belasten aber mein Freund hat Angst dass er sich eine Krankheit holen kann und fordert daher unmögliches von mir, z.B. dass ich der Katze beibringe sich auf dem Katzenklo zu übergeben oder nur draussen. Wissen sie mir Rat?
Hallo,

leider kann man zum Erbrechen bzw. zum Ort dessen nur sagen, daß man einer Katze nie im Leben beibringen kann sich gezielt an einem Platz zu übergeben. Ihr Freund kann jedoch beruhigt sein : es gibt keine Erkrankeungen, die so auf den Menschen übertragen werden können. Da ich davon ausgehe, daß er den Kontakt zum Erbrochenen auch meiden wird, gibt es also gar keine Gefahr.

Das Erbrechen selbst kann mit einer Übersäuerung des Magens bzw. einer chronischen Magenschleimhautentzündung zusammenhängen. Es wäre gut viele kleine Portionen über den Tag verteilt zu füttern, damit der Magen weder ganz voll noch ganz leer ist.
Das Erbrechen längere Zeit nach der Nahrungsaufnahme ist typisch für eine Magenschleimhautentzündung.
Homöopathisch kann dabei Nux vomica D6 gut helfen : 3xtgl. 5-8 Globuli oder 1 Tablette.
Die Pankreasinsuffizienz spielt dabei sicherlich auch eine gewisse Rolle, aber eher eine untergeordnete. Wenn Ihre Katze das Kreon einigermassen gut nimmt und auch verträgt, würde ich daran nichts ändern.
Zusätzlich könnte man noch ein Mittel wie Bactisel zum Schutz der Darmflora hinzugeben.
Auch beim Nassfutter würde ich auf ein magenschonendes Produkt ausweichen, da sie es vermutlich eher vertragen wird.

Eine gute Lösung sowohl bei Magen-Darm-Problemen wie auch bei Pankreasinsuffizienzen ist die Frischfutterfütterung (Barf) - die Katzen mögen es oft viel lieber als Fertigfutter und zusätzliche Futtermittelunverträglicheiten werden reduziert.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke
Tierarzt-mobil und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Auskunft war super und drücke dann auch den Smiley...
Barf, finde ich dazu was im Internet oder wo kann ich nachschlagen?

Emfehlen sie mir ein Nassfutter?

sollte ich den Tierarzt aufsuchen?

Danke für die rasche Info
sorry für die Verspätung - hatte noch Patienten.

Als Nassfutter wäre z.B. das von Hill's gut feline i/d (für magenempfindliche Katzen)
zum Barfen finden Sie z.B. etwas unter
www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html
www.barf-gut.de/katzen-barfen.php

ich würde erst einmal die Fütterungsänderungen probieren - noch ist es nicht um jeden preis ein Fall für den Tierarzt. Dort würden vermutlich sofort Antubiotika eingesetzt - die aber für die Darmflora dann wieder ungünstig sein könnten.
Außerdem sollten Sie ein paar Tage das Nux vomica geben wie beschrieben.

mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke