So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Perserkater 13 Wochen blutiger Auslauf an den Augen, verkrustet

Kundenfrage

Perserkater 13 Wochen blutiger Auslauf an den Augen, verkrustet dann, auch in seinem Näschen blutige Verkrustungen. Momentan geben wir Globuli Euphrasia. Sonst ist er putzmunter und immer in Action.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Ihr Kätzchen könnte schon recht schwere Katzenschnupfeninfektion haben Blut im Ausfluss deutet auf schwerere Schleimhautschäden hin). Gegen bakterielle Sekundärinfektionen sollten antibiotische Augentropfen ins Auge gegeben werden. Die Verklebungen sollten möglichst bald gelöst werden. Sie können das evtl. auch selbst mit abgekochtem lauwarmen Wasser (dem Sie Euphrasia zusetzen könnten) versuchen.
Eine Vorstellung Ihres Kätzchens beim Tierarzt sollte dann baldmöglichst erfolgen, da nur dort eine Diagnose gestellt werden kann und schlimme Folgen (bis zur Erblindung) meist verhindert werden können. Aus einer chronischen Infektion kann sich später leider auch das gefürchtete Katzenasthma entwickeln (Perserkatzen sind für chronische Infektionen mit Atemproblemen auf Grund der kurzen Nase besonders gefährdet).

Folgendes können Sie für die Augen tun:
- die Augen mit lauwarmen, vorher abgekochtem Wasser, dem Sie Euphrasia-Augentropfen (Aptheke:weleda, Tiermedizin: Euphravet-Augentropfen) zugegeben haben gereinigt werden. Noch besser wäre aber wenn der Tierarzt die Verklebungen vorher heute noch sieht, da sie zur Diagnose beitragen können
-Bepanthen-Augensalbe (erst nach Tierarztbesuch, da sonst Symptomatik verschleiert)
-Euphrasia D6 weitergeben zusätzlich Cepa D6 und Belladonna D6 3x tgl.. jeweils 5 Globuli (evtl. mit etwas Wasser, aber ohne Futter) ins Maul des Kätzchens.

Folgende Maßnahmen können (beginnenden) Katzenschnupfen in vielen Fällen lindern:
- Zylexis, Vitamine, Aufbauspritzen; (Tierarzt)
-Luftbefeuchter
-Besonders wichtig: möglichst viel Flüssigkeit geben
-Bieten Sie eine Wärmflasche an

Insbesondere bei gestörtem Allgemeinbefinden oder Austrocknung ist ein Tierarztbesuch möglichst morgen früh nötig.

Viel Glück!

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe das Kätzchen vor 2 Wochen gekauft und es war nicht geimpft. War gleich beim TA um dies nachzuholen, scheint aber zu spät gewesen zu sein. TA hat gemeint, wir warten ab, wenn es sich nicht bessert, müssten wir wieder kommen. Werde gleich morgen hingehen. Sonst ist er so ein lustiger Geselle, hoffe das Risiko auf bleibende Schäden ist nicht zu hoch.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Drücke Ihnen und Ihrem Kätzchen die Daumen, daß rasch geholfen werden kann (es ist gut, daß Sie morgen zum Tierarzt gehen wollen).

Freundliche Grüße & danke für die positive Bewertung,

Udo kind