So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hab Blutbild von meiner Katze erhalten. Lymphozyten erhöht

Kundenfrage

Hab Blutbild von meiner Katze erhalten. Lymphozyten erhöht 76% und Lymphozyten Abs. 5092, und neutrophile niedrig 20 % und neutrophile Abs. 1340 sonst sind alle Ergebnisse in Referenzbereich. Was könnte das sein dass sein? Was bedeutet das für Katze? Ist das gefährlich. Sie verhaelt sich normal, ist frech, frisst und Spielt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

regt sich Ihre Katze sehr bei der Blutabnahme auf ? (auch eine Adrenalinausschüttung oder eine Anstrengung kann eine Lymphozytose auslösen)

Ansonsten führen folgende Erkrankungen zu einer Erhöhung der Lymphozyten:
-chronische Entzündungen und Infektionskrankheiten
-Imunkrankheiten
-Neoplasien (Vermehrung von Zellen durch Störung der Wachstumsfunktion), hier insbesondere:
--Lymphom (bei jungen Katzen v.a. Thymuslymphom)
--lymphatische Leukämie

Evtl. könnte man versuchen, eine chronische Infektion zu finden. Dann liegt in der Regel eine Hyperproteinämie (Erhöhung des Eiweißgehaltes im Blut) vor. Eine Elektrophorese (Aufteilung der Eiweiße) zeigt im Entzündungsfall eine auffällige unnormale Verteilung (v.a. Gammopathie d.h. Erhöhung des Anteils der ß- und gamma-Globuline). Lagen reaktive Lymphozyten im Blut vor? (= große immunstimulierte Lymphozyten). Auch die Bestimmung des C-reaktiven Proteins (bei chronischen Entzündungen erhöht) würde Sinnmachen.
Gibt es Lymphknoten, die größer als normal sind?

Sinnvoll wäre es auf jeden Fall auf FeLV (und evtl. FIV) zu untersuchen (FIP hat eher Lymphopenie).

Evtl.könnte man auch ein Ultraschall des Bauches machen, um zu sehn, ob Milz und/oder Bauchlymphknoten verändert sind.

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen