So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Morgen, ich hätte da eine kurze aber wichtige Frage.

Kundenfrage

Guten Morgen,
ich hätte da eine kurze aber wichtige Frage. Es geht um eine Katzenkrankheit genannt FIV. Was ist das und ist es ansteckend und wie teuer ist die Behandlung? Habe nämlich über eine Freundin eine zuvermittelnde Katze gesehen die das wohl hat.
Vielen dank XXXXX XXXXX Antwort.
Mit freundlichen Grüssen katharina
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

eine Therapie der FIV im Sinne einer Heilung gibt es - wie Sie ja evtl. schon wissen - leider (noch) nicht.
Viele FIV-positive Katzen leben jedoch trotzdem noch mehrere Jahre ohne größere Probleme. Zeigt die Katze schondeutliche Störungen? (Zahnfleisch- und Rachenentzündung, evtl. Zungenprobleme, evtl. auch Nierenprobleme...). Wenn es arge Schluckprobleme geben sollte (massive entzündete Schwellungen im Rachen) würde ich zur Erleicherung der letzten Zeit auch Cortison geben.

FIV wird insbesondere über Bissverletzungen übertragen, könnte aber auch beim sich gegenseitigen Abschlecken übertragen werden, wenn es im Maulbereich kleine Wunden gibt.

Folgendes kann man für die Katze tun:

- viel Zuwendung
- hochkalorische Vitaminpaste (calopet,vom Tierarzt oder gimpet, Zoohandel)
-Vitaltrunk (cp-pharma) oder Reconvales Tonicum K, beides Katzenflüssignahrung, die sich auch per Spritze verabreichen lässt und die oft auch von Katzen genommen wird, die sonst nicht mehr fressen.
- Bieten Sie bitte eine Wärmflasche an
- Gut ist es eine FIV-Katze in einer stress- und keimarmen Umgebung zu halten (falls möglich am Besten im Haus, ohne Kontakt zu anderen Katzen)

Folgende Therapien werden insbesondere empfohlen:
- Behandlung der Sekundärinfektionen (Antibiose, Schleimlöser etc.)
- antivirale Chemotherapie (aus der HIV-Forschung), hier v.a. Retrovir (AZT, 5mg/kg 2x täglich), leider ist eine Heilung aber auch damit nicht möglich
- Interferon ist als Hilfe bei Symptomen durch Sekundärinfektionen sinnvoll und kann dann die Überlebensdauer verlängern. Das Virus selbst läßt sich damit in den meisten Fällen aber nicht eliminieren.

Die Anwendung von Echinacea ist allerdings bei FIV umstritten, so wie dies beim Menschen für HIV auch gilt http://www.hiv-wechselwirkungen.de/index_5029_de.html
Ich persönlich setze Echinacea bei FIV nicht mehr ein.

Aktuelle Empfehlungen finden Sie hier:
http://www.abcd-vets.org/factsheet/de/pdf/DE_FIV_Die%20Infektion_mit_dem_Felinen_Immundefi_zienzvirus.pdf

Allgemeine Infos auch hier:
- http://de.wikipedia.org/wiki/Felines_Immundefizienz-Virus

-Möglichst viel Flüssigkeit geben: Futter möglichst suppig verabreichen, Futter erwärmen (riecht und schmeckt besser), Trinkwasser mit Katzenmilch oder Fleischbrühe anreichern
- Lycopodium C6 (Appetit anregend und die Leber unterstützend) 2x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (am Besten mit etwas Katzenmilch unabhängig vom Futter) geben sowie Kreosotum C6 2x täglich wegen der Zahnfleischentzündung geben.
-Vitamin C (20 mg/kg Körpergewicht) und Vitamin E (10 mg/kg Körpergewicht) wirken allgemein entzündungshemmend.


Ich hoffe, Ihnen etwas helfen zu können und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung freue ich mich natürlich auch. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich habe Ihnen die Sachlage der FIV-Erkrankung so gut wie möglich erklärt und Behandlungen aufgezeigt. Meine Antworten waren tiermedizinisch korrekt und Ihre Frage wurde sachgerecht beantwortet.


Falls Sie noch eine Frage haben, bitte ich um Rückmeldung.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst noch mal um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose tierärztliche Beratung nach Berufsrecht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken, so wie dies bei just-answer allgemein üblich und in den Nutzungsbedingungen
( Nutzungsbedingungen) festgelegt ist. Im Voraus besten Dank!

Freundliche Grüße,

Udo Kind