So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6747
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, ich bin total verzweifelt, meine kleine katze, 10

Kundenfrage

Hallo,

ich bin total verzweifelt, meine kleine katze, 10 Wochen alt... Beißt mich ständig, dies tut sie wenn wir spielen oder auch einfach so wenn ich z.b. auf dem Sofa sitze. Sie visiert eine bestimmte stelle z.B. meinen Unterarm an und attackiert ihn. Ich weiß nicht was ich noch machen soll, ich bin mittlerweile total zerkratzt...

Ich weiß ja das kleine Katzen gerne spielen aber das ist einfach zu extrem. Habe die kleine mit 6 Wochen bekommen, sie wurde gefunden ohne Mutter ganz alleine. das ist glaube ich auch der grund wieso sie immer an meinem Ohrläppchen saugt aber das Ständige und aggresive kratzen kann ich mich nicht erklären. Was kann ich dagegen tun?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe...

Lisa
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

kleine Katzen, die fast ohne Mutter und ohne Geschwister aufwachsen, zeigen häufig die von Ihnen geschilderte. spielerische Aggression.

Die Ursache hierfür liegt darin, dass Sie durch die fehlende Sozialisation durch Mutter und Geschwister keine Stresstoleranz haben und nicht gelernt haben, wann ein Spiel kein Spiel mehr ist sondern Verletzung.

Natürlich spielen Tiere gröber als Menschen, aber das trotzdem werden sie immer wieder in der Sozialisationphase in ihre Schranken gewiesen, wenn sie zu wild werden.

Dies müssen Sie jetzt tun, da die Kleine schon 10 Wochen alt ist, wird es schon schwieriger.

Sie muss als erstes lernen, dass jegliches Spiel und Zuwendung vorbei ist, wenn sie angreift.

Ziehen Sie sich bitte z.ZT zum Spielen dicke Handschuh an und benutzen nur Spielzeug bei dem eine gewisse Entfernung zur Katze besteht-z.B. eine Reizangel.

Spielen Sie bitte nur ganz kurz (evtl 1-2 mal)-dafür öfter-so dass die Katze sich garnicht hoch fährt. Machen Sie im Spiel immer zwischendurch eine kurze Pause und belohnen sie mit Lecker für ruhiges Verhalten.

Wenn Sie auf dem Sofa sitzen, sollten Sie immer ein Spielzeug neben sich liegen haben, und sobald die Körpersprache oder der Blick der Katze eine Attacke ankündigt, lenken Sie ihr Interesse SOFORT auf das Spielzeug um. Greift sie Sie doch nochmal an, schreien Sie böse NEIN (für die ersten Male können Sie zusätzlich eine Wasserspritze verwenden) und schmeißén die Katze SOFORT aus dem Zimmer. Sie darf auch erst nach einigen Minuten wieder rein-und bitte ignorieren Sie sie dann noch eine Weile.

So lernt Sie schnell, wenn sie die Aufmerksamkeit auf ein Spielzeug lenken hat sie Spaß- und wenn Sie beißt, wird es ungemütlich.

Das Ohrnuckeln würde ich ebenfalls nicht mehr zulassen- bei einer Katze mit geringer Stresstoleranz kann das gefährlich werden- außerdem hilft eine gewisse Distanz bei der Umerziehung.

Bleiben Sie konsequent- dann hat die Kleine es auch schnell gelernt.

Haben Sie noch Fragen?

Viel Erfolg!

Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei.Bitte das Akzeptieren nicht vergessen.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

haben Sie noch Fragen?

Ich antworte gern nochmal.

Sonst bitte das Akzeptieren nicht vergessen.

danke im Voraus.

Dr.M:Wörner-Lange

www.problem-tier.de

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

gibt es noch Unklarheiten?

Ich antworte gern nochmal.

Sonst bitte das Akzeptieren nicht vergessen, wie hier üblich als Honorar für erbrachte Leistungen.

danke im Voraus.

Dr.M:Wörner-Lange

www.problem-tier.de

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen