So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Ich habe eine 7 Monate alte Zuchtkatze zuhause (britisch kurzhaar)

Kundenfrage

Ich habe eine 7 Monate alte Zuchtkatze zuhause (britisch kurzhaar) wirklich süß Name: Fiona, hat nie was angestellt passt super. Jedoch habe ich letzten Freitag eine 2 Monat alte Bauernkatze bekommen (halbangora denk ich) Name: Mia . Die probiert jetzt natürlich alles aus. Fiona faucht sie an jagt sie durch die Wohnung pratztl sie und jetzt beißt sie auch schon ab und zu, dabei hat sie teilweise alle haare aufgestellt obwohl die kleine Mia gar nichts macht. Ist das nur Revierverteitigung ? Vergeht das wieder? Was kann mann machen? Ich möchte die kleine auf gar keinen Fall wieder weg geben. Doch sie tut mir so leid.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

ja vermutlich handelt es sich um Revier- und Besitzverteidigung. Dies besonders weil Ihre Zuchtkatze in der "Pubertät" ist.


Folgende Methoden können oft helfen, die Situation zu entspannen:

A) Verhaltenstraining
- Pheromonaustausch zwischen den Katzen (Mit Wattebausch oder Zellstoff über die Haut der Unterkieferäste streichen - dort haben Katzen Duftdrüsen, mit denen sie Gegenstände mit ihrem Eigengeruch markieren- , anschließend wird der so gewonnene
Duftstoff auf dem Rücken und der Schulter des anderen Tieres verteilt
dann die jeweilige Katze loben und füttern ( gemeinsamer Gruppengeruch,,so wird der Duft der anderen Katze mit Angenehmem verknüpft). Diesen Pheromonaustausch sollten Sie möglichst unmittelbar vor jeder Fütterung und möglichst auch vor anderen für die Katzen angenehmen Dingen (Schmusen, Streicheln, Spielen) durchführen.

Beim längeren Zusammensein (am Besten während der gewohnten Streichel- und Schmusezeit,):
-Alle Katzen liebevoll streicheln (alle sollten sich geborgen fühlen), evtl. alle Katzen etwas Leberwurst (oder eine andere Lieblingsspeise vom Finger lecken lassen
-Um gegenseitige Fellpflege zu animieren kann man dann etwas Leberwurst oder Sahne (oder sonst eine Lieblingsspeise) auf das Fell beider Katzen streichen.

- Viele Spiel- Jagd und Versteckmöglichkeiten anbieten, Futter suchen und fangen lassen, Angelspiele etc., erhöhte Plätze, mehrere Kratzbäume.

B) Medikamente
Unterstützen könnte man die Verhaltenstherapie mit folgenden Medikamenten:
- Rescue-Bachblütentropfen (2x täglich 3 Tropfen für beide Katzen)
- Feliway-Zerstäuber weitergeben(enthält katzenspezifische beruhigende Wohlfühl-Duftstoffe , Gesichtspheromone, mit denen Katzen beim Köpfchenreiben von ihnen geliebte Dinge markieren, wird in die Steckdose gesteckt und gibt den für Menschen unriechbaren Duftstoff 4 Wochen lang ab; Ceva, gibt´s beim Tierarzt)
-Felifriend (ceva): katzenspezifischs Gesichts-Pheromon, wird auf alle Katzen aufgetragen, so dass ein gemeinsamer Gruppengeruch entsteht
-als homöopathisches Mittel könnte der Aggressiven Lachesis D12 2x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli gegeben werden , der Zurückhaltenden Ignatia C30 5 Globuli 1x/Woche und Natrium chloratum D12 2x täglich ; 1 Gabe heißt 5 Kügelchen oder 1 zerpulverte Tablette mit Katzenmilch schlecken lassen oder mit etwas Wasser mit Spritze ins Maul geben
-allen Katzen einmalig Chamomilla C200 geben
-- Baldriantropfen und/oder Katzenminze in den Räumen verteilen (fördert Wohlbefinden)

In manchen Fällen ist eine systematische Desensibilisierung mit Therapiekäfig nötig:
wechselndes Einsperren der Katzen in einen Therapiekäfig für ein paar Stunden, in dem nur Platz für Schlafplatz, 2Toiletten und dem Futter- und Wassernapf ist, Wichtig ist, daß die Katzen allmählich an den Käfig gewöhnt werden (nur noch dort füttern, loben, wenn Katze im Käfig, zunächst immer Tür geöffnet lassen, bis Käfig etwas Angenehmes darstellt). Bitte wenden Sie sich hierzu an einen verhaltenstherapeutisch arbeitenden Tierarzt vor Ort.

Man kann es (vorher) auch mit Einsperren der Tiere in alle 2-3 Tage untereinander wechselnden Zimmern versuchen (jede Katze muss sich immer wieder im Geruch der anderen Katze aufhalten). Zusammenlassen der Kazen nur bei angenehmen Dingen (Füttern, Streicheln ec.), während der angenehmen Dinge gegenseitiger Kontakt, sonst kein Kontakt.

Psychopharmaka (wie z.B. Amitrypptilin Fluvoxamin) sollten möglichst nur von einem verhaltenserapeutisch arbeitenden Tierarzt nach gründlicher Voruntersuchung gegeben werden.
.

Viel Erfolg!

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Was tu ich wenn dies alles nich hilft ? ich bin jetz den ganzen tag arbeiten und hab echt angst das sich diese 2 gerade zuhause genseitig weh tun. besonders die große der kleinen. Denken Sie das sich das weider legt? Kann das auch seind das die Große die kleine nie akzeptieren wird? Will sie echt nicht hergeben.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

wenn alles nichts hilft, kann man es mit vorübergehendem Trennen wie beschrieben versuchen.

In den meisten Fällen funktioniert das Aneinandergewöhnen, in wenigen Einzelfällen nicht (einzelne Katzen können "sich leider gar nicht ausstehen). Falls es gar nicht geht, müßten Sie die Neue weitervermitteln. Vorher aber die empfohlenen Maßnahmen anwenden.

Ich drücke Ihnen und Ihren Katzen die Daumen, daß es klappt!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Eine Frage hab ich noch, dann bin ich ganz zufrieden. Die Mittel was sie mit in Ihrer ersten Mail augezählt haben wie Feliway etc. woher bekomm ich die. In einem Tierbedarfs Geschäft (Fressnapf) ? Liebe Grüße
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

hatte Patienten in der Praxis.

Feliway, Felifriend erhalten Sie beim Tierarzt oder über´s internet (evtl. auch in einzelnen Geschäften vor Ort, müßten Sie fragen) , z.B. hier: http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzentoilette/verhalten_wohlfuehlen_katzen?gclid=CKLFiLW6p7ACFcrwzAodkBiAZA , es gibt aber viele Adressen im internet, bei denen Sie die Mittel bestellen können.

Die homöopathischen Mittel und die Rescuetropfen auf bestellung in der Apotheke.

Hier noch ein allgemeiner link zu Feliway:
http://www.feliway.com/de/Wie-kann-Feliway-helfen/Wie-wende-ich-FELIWAY-R-an

Freundliche Grüße,

Udo Kind


Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung: Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Morgen,

bezüglich meiner 2 Katzen.

Den ganzen Tag sind sie ruhig, bis auf ein paar raufereien. jedoch am abend sind sie wie 2 andere katzen. die Zuchtkatze (größere) beisst die kleine bis sie zu miaun anfängt und das geht so lange dahin bis ich eingreife. In der Nacht ist wieder ruhe. Diese nacht hab ich sie getrennt. und heute morgen als sie gemeinsam futter bekommen haben, waren sie wie beste freunde, fraßen kurz aus einem Fressnapf gemeinsam und waren friedlich. Jedoch dann gehts wieder los mit den raufereien und beißereien. Ist das echt normal?

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Morgen,

es ist gut, daß sich Ihre Katzen phasenweise gut verstehen. Dann ist es zu Mindest keine völlige Aneigung gegeneinander.

Wichtig ist, daß sich die Katzen nicht gegenseitig verletzen und daß sie sich nicht subtil "mobben" (wie z.B. durch permanentes Anstarren, den Weg verstellen, ständiges Verjagen etc.)

Ein vorübergehendes auch lautes Sich-Auseinandersetzen ist noch als normal zu bezeichnen . Letztlich kommt es - wie bei vielem- auf das Ausmaß an.

Wichtig sind viele Versteckmöglichkeiten, erhöhte Plätze etc., damit man sich bei Bedarf gut aus dem Weg gehen kann.

Ich wünsche Ihnen friedliche Katzen!

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke für ihre schnelle Antwort.

Bezüglich jagen. die große jagt jedoch die kleine durch die ganze Wohnung.

Und die kleine wird auch teilweise von ihr angestarrt.

LG

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Völlig verhindern werden Sie dieses Verhalten nicht können (Katzen sind "Freigeister), Sie können nur versuchen, dés mit den genannten Maßnahmen und viel Ablenkung durch (Such-) spiele etc. zu reduzieren.

Viel Glück"

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3438
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1406
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1245
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    99
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MM/mm2304/2012-2-16_214217_MMBildZeitung1.64x64.jpg Avatar von mm2304

    mm2304

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    12
    Innere Medizin, Chirurgie, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GC/GClemens/2013-10-4_111012_GabimitBigfoot.64x64.jpg Avatar von G-Clemens

    G-Clemens

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    126
    Tiermedizinerin mit jahrelanger Erfahrung/deutscher Zulassung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen