So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Habe vor 4 Wochen eine 3jährige BKH Katze (nicht reinrassig)

Kundenfrage

Habe vor 4 Wochen eine 3jährige BKH Katze (nicht reinrassig) von privat übernommen. War nicht scheu, aber anfangs sehr träge; jetzt wird sie lebendiger und fordert Spielen ein. Erstmals ist sie beim Nachlaufen einer Schnur außer Atem geraten, hat geröchelt, vor Angst laut geschrien, war bald wieder ruhig, wollte dann auch weiter spielen (hab ich nicht gemacht); heute hat sie erstmals kurz mit einer Baldrianmaus gespielt, dann nach ca. einer Stunde spielten wir mit Schnur, auch nur kurz; auf einmal torkelte sie, fiel hin, röchelte und schrie wieder, Anfall war bald vorbei;
hat meine Katze ein Herzproblem (-insuffizienz)? hab gelesen, dass BKHs manchmal angeborene Herzfehler haben. Bitte um Vorschläge bzgl. weiterem Vorgehen. Mache mir große Sorgen um sie, hab sie sehr ins Herz geschlossen. Ulrike H.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

Sie sollten die Probleme auf jeden Fall tierärztlich abklären lassen.Die Symptome, die Sie beschreiben, könnten auf eine Herzerkrankung hindeuten.

Das Herz muss pro Minute eine bestimmte Menge Blut (Herzminutenvolumen) durch den Körper pumpen, damit die Organe ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Durch eine Herzerkrankung kann das Herz mit normaler Kraft diese Menge nicht mehr bewerkstelligen und versucht durch eine erhöhte Herzfrequenz oder eine Zunahme der Muskelmasse des Herzens, etc. dieses Defizit auszugleichen. Beispielsweise durch Klappendefekte etc. kommt es immer wieder zu einem Rückfluss von Blut aus dem Herzen in den Lungenkreislauf, wodurch sich dieses in der Lunge staut und sich so Flüssigkeit in der Lunge ansammeln kann (vereinfacht ausgedrückt), es kommt zu einem sogenannten Lungenödem. Auch kann es zu einem Rückstau in andere Organe kommen. Bei Belastung muss mehr Sauerstoff in die Organe und Muskulatur transportiert werden, wenn das Herz es nicht schafft genügend sauerstoffreiches Blut in die Organe zu transportieren kommt es zu Atemnot oder auch Symptomen wie Torkeln oder Zittern.

Eine Röntgenaufnahme des Brustkorbes kann sowohl Hinweise auf eine Herzerkrankung geben als auch den Gesundheitszustand der Lunge darstellen. Sollten Hinweise auf eine Herzerkrankung durch Röntgenbild und/oder Abhören vorliegen sollte eine Ultraschalluntersuchung des Herzens gemacht werden.

Werden Herzerkrankungen frühzeitig erkannt und behandelt erreichen die Tiere meist ein normales Lebensalter bei guter Lebensqualität.

Alles Gute für Ihre Katze