So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Unser Kater 14 Jahre hat Blasensteine, muß man die operieren

Kundenfrage

Unser Kater 14 Jahre hat Blasensteine, muß man die operieren oder kann man die auch wie beim Menschen zertümmern, falls eine OP erforderlich ist welche Risiken bestehen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

hat Ihr Kater Harnabsatzbeschwerden oder sogar eine Harnverhaltung? oder ist es nur ein Zufallsbefund?

Ob operiert wird oder nicht bestimmt letztlich der Tierbesitzer gemeinsam mit dem Tierarzt zum Wohle des Tieres; letztlich liegt die Entscheidung aber beim Katzenbesitzer (nicht zuletzt auch, da er die operation ja behlt).

 

Wurde ein Ultraschall gemacht ? Wissen Sie die Größe und die Art des Steines?
Gibt es auch Kristalle im Urin)? Handelt es sich um reine Struvitkristalle/-steine (diese kann man diätetisch auflösen) oder zusätzlich Oxalat oder Urat? ( Mischformen kommen immer häufiger vor!). Wurde der Harn auch auf Bakterien untersucht? (Bakterien können Kristallbildung fördern und sind eine wichtige Mitursache). Falls nicht erst kürzlich geschehen bitte noch mal Urin untersuchen und Kristalle noch einmal bestimmen sowie ein Antibiogramm anfertigen lassen. Dann sollte auf jeden Fall antibiotisch nach Antibiogramm behandelt werden.

Generell sollten Sie - wie Sie es vermutlich schon machen - Ihren Kater zum Trinken animieren (gekochtes Fleischwasser, verdünnte Katzenmilch, verdünnter Thunfischsaft...) zwecks besserer Durchspülung der Harnwege.
Insbesondere falls der Kater sich nicht zum Trinken animieren lässt - wäre wegen der Flüssigkeitszufuhr sicher ein Feuchtfutter oder Selbstgekochtes mit Zusatz z.B. von Astorin FLUTD-Aid zum Ansäuern des Harns eine sinnvolle Alternative zu Trockenfutter.
Falls er nur Trockenfutter frisst, können Sie nur versuchen:
- das Trockenfutter einzuweichen (wird dann aber oft auch nich so gern genommen)
- allmähliches Untermischen eines Feuchtfutters

Struvit ist Magnesium-Ammonium-Phosphat. Daher ist Folgendes bei einer Diät wichtig:
- viel Flüssigkeit
- Ansäuern auf einen pH auf 6,0 bis 6,7 bewirkt eine Auflösung von Struvitkristallen. ((pH 5 ist zu niedrig)
- noch wichtiger ist ein nicht zu hoher Magnesiumgehalt (< 40 mg Magnesium pro MJ (1 Megajoule = 1000 kilojoule) umsetzbare Energie).
- mäßiger Gehalt an Protein (dafür hochwertig), reduziert Harnstoff spaltende Bakterien

Ob ein Antibiotikum gegeben werden sollte (und wenn ja welches) kann man nur durch eine bakteriologische Urinuntersuchung feststellen.

Bei Struvitkristallen ist gut z. B. Hill´s sd-Diät, urinary s/o - Futter von royal canin (gibt es Beide als Tocken - und als Feuchtfutter) oder aber auch das Struvitfutter der Firma Selectavet (FSD feline struvite dissolution der Marke Specific, auch als Feuchtnahrung erhältlich: http://www.specific-futtermittel.de/index.php?id=76&L=0&submit=go ) . Wichtig ist, dass Ihre Kaze absolut nichts anderes zu fressen bekommt. Es kann aber auch vorkommen, daß das Diäfutter nicht genommen wird (allmähliche Umstellung, erwärmen) oder nicht ausreichend wirkt. Dann kann man es zusätzlich mit Ammoniumchlorid (100 mg pro kg Körpergewicht) geben. Auch Astorin FLUTD-Aid (almapharm) ist bei Struvitkristallen oft eine gute Ergänzung.
Einen Überblick über Fertigdiäten finden Sie hier: http://www.tierarzt24.de/category/5684-harntrakt.aspx
(Selectavet- Futter gibt es nur über den Tierarzt).

Sie könnten sich in einer Tierklinik evtl zum Ausprobieren von verschiedenen Firmen Proben kaufen, um zu sehen, welches Futter von Shady am ehesten angenommen wird. (später könnten Sie sich das Futter entweder in einer Tierklinik kaufen oder bei tierarzt24.de unter Angabe meiner Tierarztnummer V0003073 bestellen)..
Falls Sie selbst kochen wollen: Eine ausgewogene Diät können Sie sich auch berechnen lassen (z.B. bei Futtermedicus, Frau Dillitzer) und bestimmt auch noch mehr Infos bekommen:
-Institut für Tierernährung, Tierärztliche Hochschule Hannover
-Lehrstuhl für Tierernährung LMU München
(089 2180 78780), http://www.ernaehrung.vetmed.uni-muenchen.de/
-Institut für Tierernährung, Freie Universität Berlin
(030 838 52256)
-http://www.futtermedicus.de/ernaehrungsberatung.html, Dr. N. Dillitzer, 08141/347844,
Selbstkochen, Ergänzungen: Vitamin optimix cooking, Vitamin optimix sensitive

Unterstützend könnten Sie folgende homöopathischen Mittel geben (5 Globuli oder 1 zerpulverteTablette mit etwas Katzenmilch, Futtersauce oder mit etwas Wasser in einer Sprize unabhängig vom Fressen geben):
-Sabal serrulatum D3 4 x tägl.1 Tablette (bei akuten Beschwerden, homöopathischer Katheter),
-Cantharis D6 3x tägl. eine Tablette (Blasenentzündung)
je nach Verlauf beide für 7 - 10 Tage,
dann Berberis D4 und Solidgo D6 3x täglich 1 Tablette (unterstützen die Heilung der Harnwege und helfen beim Abgang von Harngries) geben

Um eine manchmal vorhandene psychische Mitursache zu erfassen, wäre der Einsatz eines Feliway -Verdampfers sinnvoll (gibt 4 Wochen lang Wohlfühl-Pheromon ab).

Falls sehr starke Harnabsatzschwierigkeiten vorliegen oder der Bauch dicker wird, bitte Ihre Katze schnellstmöglich in einer Tierklinik vorstellen.


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Blasensteine wurden zufällig entdeckt, auf Grund eines Röntgenbildes des Herzens, meine Tierärztin möchte eine Urinprobe machen um eventl. mit Antib. und Entzündungsh. die Blase zu entlasten, sie meint aber eine OP wäre notwendig, da die Harnröhre beim Kater zu eng wäre und die Steine evtl. die Harnröhre verstopfen würden
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

wie geht es dem Kater denn allgemein (Herz-Kreislauf, Organwerte? ) Sinnvoll wäre vor einer OP auf jeden Fall eine gründliche Allgemeinuntersuchung (Blut: Geriatriprofil incl. Schilddrüse).

 

Ohne Beschwerden könnte man die Steine falls Struvit (häufigste Steinart) auch diätetisch auflösen. Sobald sich Beschwerden andeuten, sofort Operation.

Bei einer Katze in diesem alter ist auch die OP nicht risikolos, daher würde ich ohne Beschwerden keine Operation durchführen lassen.

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

 

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist nämlich auch meine Befürchtung, das während der OP etwas passiert. Blutwerte wurden im Februar durchgeführt, weil er Nierenprobleme hat, aber die waren alle in Ordnung. Momentan hat er keine Beschwerden und ich werde auf jeden Fall mit meiner Tierärztin besprechen ob wir es mit ihrem Vorschlag auf Basis einer Diäet erst einmal probieren. Vielen Dank für Ihre Bemühung
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für die freundliche Rückmeldung und für´s Akzeptieren mit Bonus!

 

Alles Gute für Sie und Ihren Kater & freundliche Grüße,

 

Udo Kind

 

PS: im Krafft-Dürr "Katzenkrankheiten", Auflage 2003 wird bei zufälligem entdecken der Steine auch zu einer konservativen Therapie geraten (Aufl. 2003, Seite 918)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen