So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Meine Katze Lilly hat einen Tumor an der Lunge, sie bekommt

Kundenfrage

Meine Katze Lilly hat einen Tumor an der Lunge, sie bekommt Prednisolon (Cortisontabl. 2x am Tag eine halbe, ferner eine 1/2 Herztablette, 1/4 Wassertabl. sowie 2x in der Woche
Thuja und jeden Tag 3x 4 Kugeln viscum Album. Sie bekommt schlecht <luft und hört sich
verschleimt an.Lt. Tierärztin soll sie 3x tgl. Solosonintropfen bekommen, keine Chance diese
in sie hineinzubekommen, weder mitSahne noch mit Katzenleberwurst, auch nicht mit Leckerchen.
Bitte um Ratschlag, was ich noch machen kann. Schüsslersalze Nr. 4 unf 10 bekommt die
kleine Maus auch noch 3x tägl.
VielenDank im voraus.-
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

leider gibt es Solosin zwar auch in Tablettenform - aber deutlich schwieriger zu dosieren als die Tropfen. Die Dosierung beträgt ca. 5 mg/kg - das sind ca. 20 mg. Die niedrigst dosierten Tabletten mit Theophyllin (=Wirkstoff von Solosin) enthalten 125 mg Thoephyllin. Wenn es Ihnen gelingt die Tabletten entsprechend zu teilen, könnte dies einfacher sein als mit den Tropfen.
Eine weitere Möglichkeit zur Verflüssigung des Schleimes besteht in der Gabe von Bisolvon als Sekretolytikum. Dies steht in Tablettenform zur Verfügung. Ich denke dies sollte einfacher sein, da die Katze die anderen Tabletten ja auch nimmt.

Im Prinzip ist Ihre Katze ansonsten quasi austherapiert. man könnte evtl. versuchen die Entwässerungsdosis geringfügig zu erhöhen. Es führt aber nicht zur Verflüssigung des Bronchialschleimes, sondern nur zur Ausschleusung.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke


Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen