So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6758
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

wir sind am 25,2,von schrobenhausen in bayern nach Friedberg

Kundenfrage

wir sind am 25,2,von schrobenhausen in bayern nach Friedberg bei Augsburg mit unmseren beiden Katzen gezogen. Unsere Kätzin brauchte eine Woche auf dem Balkon nun geht sie nachts raus und ist irgendwann in der Nacht oder am nächsten morgen wieder da. Unser Kater 2 Jahre alt ist uns am Tag des Umzugs entwischt und war dann 4 Wochen spurlos verschwunden.Wir haben dann über Tasso und andere Tierscxhutzorg. alles versucht, haben in den Nachbargemeinden und natürlich auch überall in der Nachbarschaft Plakate aufgehängt, und tatsächlich, nach 4 Wochen hat sich jemand in Dasing ca. 1okm entfernt in Richtung alter WOhnort gemeldet und wir koinnten überglücklich unseren lieben Kater wieder in die Arme schließen. Er war dann 2 Wochen bei uns, dann war er wieder eine Woche verschwunden, wir haben ihn wieder in Dasing am gleichen Ort aufgefunden, und nun sind wir ziemlich ratlos was wir tun sollen. Er ist nun den drítten Tag eingesperrt, was ihm natürlich gar nicht gefällt. haben sie einen Rat was können wir tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

lieber Nutzer,

um den Kater an sein neues Zuhause dauerhaft zu gewöhnen, ist es immer ratsam, ihn 3-4 Wochen einzusperren-also ohne Freigang.

Dazu ist es natürlich wichtig, das er genug Abwechslung in der Wohnung hat:Verstecke, Kratzbäume, Aussichtsplätze. Zusätzlich viel Zuwendung von Ihnen.

Katzenminze und Baldriantropfen in der Wohnung verteilt, können ebenso wie ein Feliway Fogger (Tierarzt) für psychische Entspannung sorgen.

Vermutlich wird er in der ersten Woche Theater machen, aber dann geben die Kater auch in der Regel Ruhe.

Dann würde ich ihn immer nur für ein paar Stunden hungrig rauslassen, immer zu festen Zeiten -und seine Rückkehr immer mit leckerem Futter verknüpfen.

In den meisten Fällen klappt die Eingewöhnung so sehr gut.

Sollte er danach wieder ausreißen und wegbleiben, steht zu befürchten, dass er

dauerhaft wegbleiben will, evtl hat er eine neue Familie gefunden, so ein "Umzug" ist bei Katzen leider nicht selten.

Alles Gute und viel Erfolg.

Dr.ML.Wörner-Lange

www.problem-tier.de

 

 

 

 

 

Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei.Bitte das Akzeptieren nicht vergessen.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

haben Sie noch Fragen?

ich antworte gern nochmal.

Sonst bitte auf Akzeptieren Clicken, wie hier üblich als Honorar.

Danke im Voraus.

Dr.M.Wörner-Lange

http://www.problem-tier.de/

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen