So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16401
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Der Kater (Nordische Waldkatze) meiner Tochter leidet unter

Kundenfrage

Der Kater (Nordische Waldkatze) meiner Tochter leidet unter tränenden Augen, Appetitlosigkeit, und hat kaum Stimme. Er hat sich kürzlich mit einer anderen Katze gestritten. Sollte meine Tochter mit den Syptomen zum Tierarzt gehen ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ja ich würde ihrer Tocher in jeden Fall empfehlen zum Tierarzt zu gehen,da es sich anhand der von ihnen beschriebenen Symtomen sher wahrscheinlich um einen Infekt handelt-Sie kann auch gerne selbst rektal Fieber meßen,Normmaltemperatur beträgt 38-39 Grad bei der katze,darüber spricht man von Fieber .sollte er Fieber haben wäre es ratsam spätestens Morgen einen Tierarzt aufzusuchen da er dann fiebersenkende medikametne und Antibiotikum benötigt.Sollte er zuminderst fieberfrei sein könnte sie ihm zunächst zur Unterstützung Echinacea D6 und Bryonia D6 globuli 3xtgl 3-5 stück und Euphrasia Augentropfen geben,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.Bessert es sich damit jedoch nicht in den nächsten 2-3 tagen dann würde ich in jeden Fall empfehlen zum Tierarzt zu gehen da er dann sehr wahrscheinlich ein Antibiotikum benötigt,ebenso wenn sich sein Zustand verschlechtert er z.B. verstärkt niest etc sollten sie dann bald möglichst den Tierarzt aufsuchen.Sie kann ihm ferner zur Unterstützung auch etwas lauwarmen Kamillentee anbieten,wichtig ist daß er zuminderst Flüssigkeit aufnimmt um nicht auszutrocknen,dies könnte sonst zu einem Kreislaufversagen führen.Wie gesagt es wäre ratsam besser bald möglichst zum Tierarzt zu gehen damit er genauer untersucht und dann gezielt behandelt werden kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden und auch nach dem Akzeptieren kostenlose Nachfragen stellen. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin