So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Unsere Katze hat leicht entzündetes Zahnfleisch. Frisst normal

Kundenfrage

Unsere Katze hat leicht entzündetes Zahnfleisch. Frisst normal . Was würden Sie empfehlen, damit die Entzündung zurück geht. Es wurden aufgrund dieses Problems auch bereits 2 Zähne gezogen. Was halten Sie von Gingiva Suis injell und wie wäre es ggf. anzuwenden.
Ebenso habe ich etwas von H²O² 3% und dentisept-gel gelesen was sehr wirkungsvoll bei katzen sein soll.

Vielen Dank!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

wie lange ist das Zahnziehen her? Falls schonlänger her und sich wieder Zahnstein gebildet haben sollte: die Zähne müssen auf jeden Fall vom Zahnstein befreit werden, kranke oder lockere Zähne müssen auf jeden Fall gezogen werden.

Bei sehr starker immer wiederkehrender Zahnfleischentzündung ist das Ziehen aller Zähne eine durchaus gängige und oft wirksame Methode. Alternativ zum Zähneziehen gibt man Antibiotika und Cortisonpräparate (auch als Depot), dies ist aber für den Organismus auf Dauer belastender als das einmalige Zähneziehen.

 

Eine Richtdosis von Gingiva suisinjeel ist 1ml jeden 3. Tag subcutan, die Häufigkeit der Gabe richtet sich aber nach dem Verlauf http://www.heel.de/upload/Heel_de_Gingiva_suis_Injeel_E_BPZ_3750.pdf


Unterstützend können Sie außerdem Mercurius D6 3x täglich 1 Tablette (stinkende Zahnfleischentzündungen, gut ist oft auch Kreosotum D6 3x täglich)
jeweils 1 Tablette zerpulvert (oder 5 Kügelchen) in die Lefze geben oder mit etwas Wasser mit Löffel oder Spritze ins Maul geben (unabhängig vom Futter).

 

H²O² ist auf Dauer zu aggressiv, kann man kurzzeitig bei starker bakterieller Besiedelung geben. Dentiseptpaste (von albrecht, http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00052272.01?inhalt_c.htm , http://www.tiershop.de/zhne_dentisept_paste,pid,308,rid,193,kd.html ) wäre gut (reduziert die Bakterienbesiedelung), äußerlich auf Zahn/Zahnfleisch-Übergang schmieren. Damit läßt sich die Zahnsteinbildung verzögern und die Entzündung zu Mindest etwas reduzieren.

Auch spezielle "Zahnsteintrockenfutter" (z.B. Dental von royal canin) können etwas helfen


Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen