So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Tag, habe unseren BKH Kater (Alter 8Monate) vor 3 Wochen

Kundenfrage

Guten Tag,
habe unseren BKH Kater (Alter 8Monate) vor 3 Wochen kastrieren lassen. Die Tierärztin hat nicht genäht oder getackert. Auf meinen Fragen hin ob unser Kater für ein paar Tage eine Halskrause tragen soll wurde ich fast ausgelacht. Die Tierärztin meinte bei Katern ist das alles gar kein Problem, die dürfen sich auch schlecken da passiert nichts. Na gut dachte ich.2 Tage später sah ich das er nicht mehr laufen konnte und am Bauch alles geschwollen war und Eiter herauslief. Ging sofort zu der Tierärztin die auch die Kastration gemacht hat. Die war ziemlich genervt und meinte nur. Der Dummkopf hat sich aufgeschleckt. Daraufhin folgte 4 Tage stationärer Aufenthalt in der Praxis, 7 Tage Antibiotika Behandlung mit Spritzen, etc. Es wurde ein Abszeß festgestellt bis zum Oberschenkel. Da bekam er dann auch endlich eine Halskrause. Ich wurde sehr unfreundlich behandelt und durfte keine Fragen stellen. Jetzt kam die Rechnung (ich ging davon aus Nachbehandlungen übernimmt in diesem Fall der Tierarzt) über 200,00 EUR. Mehrmals wurden Beratungen abgerechnet, frage mich welche Beratung??? Muss ICH jetzt wirklich die Kosten tragen, übernimmt das nicht der Tierarzt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

die äußere Kastrationswunde wird bei Katern wirklich in der Regel nicht genäht und es ist bei Katern auch nur sehr selten eine Halskrause erforderlich (da sie nur sehr selten schlecken). Allerdings kommt es auch nur äußerst selten zu solch schweren Komplikationen wie bei Ihrem Kater. Von einigen Tierärzten wird nach der Operation zur Sicherheit für ein paar Tage ein Antibiotikum (oft Amoxicillin oder Penicillin)gegeben.

 

Ihre Tierärztin hätte eigentlich das Gespräch mit Ihnen suchen sollen, um gemeinsam eine gütliche Einigung herbeizuführen. Im Normalfall einigt man sich bei Komplikationen auf einen reduzierten Preis.

 

Grundsätzlich können nur tierärztliche Gutachter vor Ort feststellen, wodurch die Probleme bei Ihrem Kater verursacht wurden (ob ein Kunstfehler vorlag). Der Tierarzt ist nur bei Nachweis eines Kunstfehlers zur Kostenübernahme verpflichtet.

 

Grundsätzlich wäre es sinnvoll, sich bezüglich der Kosten mit einem Kompromiss zu einigen. Der behandelnde Arzt sollte natürlich bereit sein ein (er-)klärendes Gespräch mit Ihnen zu führen. Ich würde noch einen Gesprächsversuch starten

Ob es sich um einen Kunstfehler handelt würde ein Gutachter im Rahmen eines Rechtsstreits beurteilen müssen (die sogenannte "objektive Beweislast" für einen Behandlungsfehler liegt beim Kläger, also beim Tierbesitzer, bzw. dem von ihm beauftragten Gutachter).

Schreiben Sie sich den Verlauf der Erkrankung aus Ihrer Sicht genau auf. Dies ist hilfreich, sollte es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen, was ich Ihnen natürlich nicht wünsche.

Wenden Sie sich - falls Sie einen Gutachter suchen - an Ihre Tierärztekammer bzw. den tierärztlichen Bezirksverband; falls Sie in einer Rechtsschutzversicherung sind, an diese Versicherung.


Falls möglich, würde ich Ihnen aber als erstes ein Gespräch mit der Tierärztin empfehlen, da eine friedliche Einigung in der Regel die nervenschonendste und oft auch die kostengünstigste Lösung ist.

Ihrem Kater wünsche ich gute Besserung und Ihnen viel Kraft.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

 

 

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind