So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Wie erkenne ich einen Schlaganfall bei Katzen?

Kundenfrage

Wie erkenne ich einen Schlaganfall bei Katzen? Meine Katze ist 20 Jahre alt.

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

typisch für einen Schlaganfall ist folgendes :
- Kopfschiefhaltung (mehr oder weniger ausgeprägt)
- Pupillen auf beiden Augen ungleich groß
- Orientierungsstörungen
- manchmal taumeliger Gang
- gestörtes Allgemeinbefinden
- Drang im Kreis zu laufen
- evtl. einseitige Lähmung

Da bei einer so alten Katze das Allgemeinbefinden ohnehin meist durch die eine oder andere Erkrankung schwer zu erkennen ist, ist für einen Laien auch ein Schlaganfall nicht unbedingt leicht zu erkennen.
Am auffälligsten ist eigentlich die Kopfschiefhaltung - die jedoch auch beim Vestibulärsyndrom vorkommt.

Ein Schlaganfall zieht genannte Symptome nach sich. Man kann die Situation manchmal noch etwas verbessern, wobei man das bei einer ca. 20 Jahre alten Katze ein wenig unter Vorbehalt sehen muß. Oft bleibt es nicht bei dem einen Gefäßverschluß, sondern es folgen weitere.
Wenn die Katze unorientiert bleibt oder kein Fressen mehr aufnehmen möchte, ist es besser sie zu erlösen, als abzuwarten.

Tierärztliche Massnahmen, die man zur Verbesserung ergreifen kann sind :
- Cortisongabe
- Vitamin B- Injektion
- evtl. Infusion bei Austrocknung

Für den plötzlichen Schlaganfall hält die Homöopathie zwei Mittel zurecht, die unter Umständen gut helfen können - je schneller sie angewendet werden, um so besser :
- Arnica D3
- Belladonna D4
1/4 - stündlich im Wechsel 5 Tropfen direkt auf die Zunge, mit zunehmender Besserung seltener. Der erste Tag ist besonders wichtig. Dies Zusammenstellung wirkt in heilbaren Fällen erstaunlich schnell.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank ***** ***** !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke