So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Tag, meinem Kater Eddie (11 Jahre, Freigänger, bisher

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
meinem Kater Eddie (11 Jahre, Freigänger, bisher keine Vorerkrankungen, letzter TA Besuch 01.2012 mit Impfung, Entwurmung, Blutbild: alles okay) knurrt und gurgelt in den letzte Tagen öfter der Magen (Darm?). Er liegt ruhig auf dem Sofe und es gurgelt und bluppert vor sich hin. Wenn er frisch gefressen hat scheint das nicht der Fall zu sein. Was kann das sein, ich habe das in den letzten 10 Jahren seit er bei uns lebt noch nie bemerkt. Er benutzt das K-Klo wie immer, keinen Durchfall, kein Erbrechen. Auch sein Appetit ist wie üblich. Muss ich mir Sorgen machen?

Vielen Dank, XXXXX XXXXX

Tanja Behre
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

füttern Sie bitte in den nächsten Tagen ein leicht verdauliches Futter (z.B. mageres Geflügelfleisch, Hüttenkäse, Reis) in kleinen Portionen. Trinkwasser bitte leicht erwärmen

Solange es Ihrem Kater vom Allgemeinbefinden gut geht, der Bauch nicht dick, hart und berührungsempfindlich ist, können Sie zunächst die empfohlenen Maßnahmen durchführen, bei deutlichen Symptomen bitte tierärztliche Untersuchung.

Hilfreich wäre die Gabe eines Probiotikums (z.B. Bactisel) zur Untersützung der physiologischen Darmflora, außerdem 1/2 - 1 Teelöffel Heilerde pro Tag.
Bei Brechneigung wäre noch Ulcogant sinnvoll (schützt die Schleimhaut und wirkt gegen Übersäuerung, ist aber verschreibungspflichtig, gibt´s beim Tierarzt).

Zeigt Ihr Kater auch Blähungen? Hilfreich zum Entblähen ist das Medikament Sab-simplex 2mg/kg mehrmals täglich.

Unterstützend könnten Sie Nux vomica D6 stündlich geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben),außerdem ist Carbo vegetabilis D6 oft hilfreich.
Falls es nicht besser wird bitte tierärztliche Kot- und Blutuntersuchung.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind


Tierarzt - Homöopathie und 2 weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.