So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16394
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Kater 13 Jahre leidet seit einem Jahr an Diabetes u. Niereninsuffizienz (creawert

Kundenfrage

Mein Kater 13 Jahre leidet seit einem Jahr an Diabetes u. Niereninsuffizienz
(creawert am 14.02.2012 war 7,1) seit Ende letzten Jahres ist auffällig, dass mein Katerchen ständig an seinen vorderen beinchen leckt. Das eine Bein zeigt bereits kahle stellen u. Das zweite ist nicht mehr weit entfernt. Die Stellen werden leider auch immer Größer. Verband ist zwecklos! Welche Salbe/Creme kann hier angewendet werden, damit sich das ganze nicht verschlimmert bzw. Bessert?
Vielen dank XXXXX XXXXX
Grüße Monika Roth
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Es kann sich um eine Stoffwechselstörung oder um Hautprobleme handeln.

Hautprobleme können bei Katzen verschiedene Ursachen haben. Zunächst sollten Sie mögliche Parasiten als Ursache ausschließen, indem Sie das Medikament Stronghold anwenden. Dieses bekämpft Flöhe, Milben etc.

Ist dies nicht die Ursache, sollte als nächsten eine Hautprobe genommen werden und vom TA im Labor untersucht. Oft werden Baktierien oder Pilze festgestellt, die mit den passenden Medikamenten dann schnell behandelt werden können.

Als weitere Mögliche Ursache ist eine Allergie (meist gegen bestimmte Bestandteile im Futter) zu nennen. Wenn das Futter gewechselt wurde und es dann angefangen hat, wäre dies ein Indiz dafür. In diesem Fall kann ein Allergietest über das Blut oder eine Ausschlussdiät gemacht werden, um zu erfahren, welche Stoffe die Allergie auslösen. Es gibt spezielles allergiearmes Futter im Handel, welches dann verwendet werden kann.

Cremes helfen meist nicht, da die Katze diese sofort ableckt und damit die Sache noch schlimmer macht.

Sie können zur Unterstützung Sulfur D6 geben, 3x tgl. 8 St. Globuli und immer etwas Öl mit ins Futter geben.


Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin