So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16584
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein 16jähriger Kater Hermann hatte seit einer Woche Schnupfen,

Kundenfrage

Mein 16jähriger Kater Hermann hatte seit einer Woche Schnupfen, vom Tierarzt Antibiotikum gespritzt und ich sollte ihm Tabletten geben - das hat leider gar nicht geklappt. Seit gestern übergibt er sich - das wenige, was er frisst, Trocken- und Nassfutter - nach einiger Zeit erbricht er das. Hat er sonst nie gemacht, erst seit dem leichten Schnupfen letzte Woche.Was kann ich tun?
Uschi Karsten
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

da er erbricht würde ich ihnen raten die Tabletten erst einmal abzusetzten und ihm heute nichts mehr zum freßen zu geben,damit sich der magen erst einmal wieder beruhigen kann.Zum Trinken können sie ihm lauwarmen Kamillen-oder Schwarztee anbieten,da kaltes den Magen ebenfalls reizt.Morgen könnnen sie ihm dann Schonkost bestehend aus gekochten Hühner -oder Putenfleisch mit körnigen Frischkäse in kleinen Portionen beginnend mit einen Eßlöffel voll anbieten 3-4 am Tag.Ferner können sie ihm gegen das Erbrechen MCP-Tropfen,3-4 Tropfen und Nux vomica D6 globuli 3xtgl 3-5 Globuli geben,erhalten sie auch rezeptfrei in jeder Apotheke.Sollte er weiterhin erbrechen oder sich sein Zustand verschlechtern würde ich ihnen raten dann mit ihm zum tierärztlichen Notdienst zu gehen damit er genauer untersucht und entsprechend behandelt werden kann.Ansonsten würde ich ihnen ratenam Montag ihremn Tierarzt zu konsulitieren um das weitere Vorgehen zu besprechen,die Baytriltabletten würde ich bis dahin auf jeden Fall absetzten.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.