So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16395
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

hallo und guten tag habe da mal eine frage,meine katze hat

Kundenfrage

hallo und guten tag

habe da mal eine frage,meine katze hat blut im urin und verliert tropfen beim laufen...was kann das sein?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Es ist sehr wahrscheinlicj, das nach wie vor eine Entzündung und Harngries vorliegt. Wie lange hat sie die Medikamente bekommen und wurd auf Hrangries untersucht?

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
sie hat die Medizin 10 tage lang bekommen. sie ist seit zwei tagen damit fertig. was kann ich jetzt am besten tun? ist das normal oder braucht sie noch mal die Medizin ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wo sehe ich die antwort?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ja sie benötigt auf jeden Fall nochmals ein entzündungshemmendes medikament und auch Antibiotikum.Allerdings würde ich ihnen empfehlen eine harnunterswuchung durchführen zu lassen,da sehr wahrscheinlich als Ursache harngrieß-bzw steine in Frage kommen ,je nach Zusammensetzung der harnsteine benötigt ihre katze dann ein spezielles Diätfutter ,eventuell müßte der harn auch angesäuert werden wenn der Ph-wert zu hoch ist da sich sonst ständig neue steine bilden.Zudem sollte man auch eine bakteriologische Untersuchung mitmachen da man dann anhand eines Antibiogramms das je nach Keimart geeingete Antibiotkum verabreichen kann.Wie gesagt ich würde ihnen daher raten heute noch zum Tierarzt zu gehen und eine harnuntersuchung durchführen zu lassen damit man dann gezielt behandeln kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch