So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hallo. Meinem Kater, tränt ein Auge und er niest, schnupfenbedingt.

Kundenfrage

Hallo.
Meinem Kater, tränt ein Auge und er niest, schnupfenbedingt. Der schleim ist klar, also keine Entzündung ersichtlich. Er ist auch ziemlich fitt, also keine Verhaltensveränderung.
Kann ich etwas tun um gegen den schnupfen und das tränende Auge anzutreten??? Da man mir gesagt hat, das ich auf keinen Fall mit Kamille ausspülen soll.
Danke XXXXX XXXXX die Antwort.

Lg
Andrea
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

zunächst einmal: das mit der Kamille stimmt - sie ist fast überall hilfreich, außer am Auge. Dort kann es durch Kamille ebenfalls zu Reizungen kommen, da es eine Pflanze ist, ide somit genausogut allergen wirken kann wie andere Pflanzen.

Wenn die Schnupfensymptome noch sehr gering sind, können Sie eine homöopathische Behandlung versuchen :
- 3 Tage Lachesis D12
- 3 Tage Hepar sulfuris S12
jeweils 3xtgl. 5-8 Globuli oder 1 Tablette

Für das Auge können Sie rezeptfreie Augentropfen gegen eine Bindehautentzündung verwenden.

Wird das Sekret eitrig, oder das Allgemeinbefinden verschlechtert sich, sollte auf jeden Fall antibiotisch behandelt werden.

Auch eine reine Hauskatze sollte zudem gegen Katzenschnupfen geimpft werden (falls ungeimpft), da immer eine Ansteckungsgefahr gegeben ist (in diesem Fall sowieso durch den zweiten Kater).

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke