So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Unser Kater, eine Türkisch Angora-Katze muss ständig Haare

Kundenfrage

Unser Kater, eine Türkisch Angora-Katze muss ständig Haare ausbrechen. Wir geben schon eine Malzpaste zum fressen. Er leidet sehr darunter. Als Futter bekommt er Tierarzt-Diätfutter.
Was kann man tun, um ihm zu helfen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

wurde schon eine Blutuntersuchung gemacht und war bei Blutuntersuchung auch die Untersuchung der Bauchspeicheldrüse (spezifische Pancreaslipase und TLI-Test) und der Schilddrüse (Schilddrüsenhormon = T4) dabei?, wurde schon geröntgt? Falls dabei keine Ergebnisse: der nächste Diagnoseschritt wäre dann evtl. eine Gastroskopie.

Wie lange nach der Fütterung übergibt sich Ihre Katze denn?

 

Haart Ihr Kater insgesamt mehr als früher? Hat er mehr Juckreiz?

12 Stunden würde ich zunächst kein Futter geben (Beruhigung des Magen-Darmtraktes). Bitte füttern Sie dann ein leicht verdauliches Futter (z.B. mageres Geflügelfleisch, Hüttenkäse, Reis) in kleinen Portionen.Welches Tierarzt-Diätfutter geben Sie denn?. Einen Überblick über Magen-Darm-Diäten finden Sie hier: http://www.tierarzt24.de/category/5966-magendarm.aspx

Unterstützend könnten Sie Nux vomica D6 (morgens und nachmittags) und Pulsatilla D6 (vormittags und abends) geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit 1 Tl. Katzenmilch ins Maul geben)

Sehr hilfreich ist oft die Gabe von Ulcogant (schützt die Schleimhaut durch Bildung eines Schutzfilms und wirkt gegen Übersäuerung, ist aber verschreibungspflichtig, gibt´s beim Tierarzt). Mittelfristig wäre im Anschluss die Gabe von 1 Teelöffel Heilerde zum Futter sinnvoll.
Oft werden auch Säureblocker (Omeprazol, Cimetidin, Ranitidin) eingesetzt.

 

Vermehrtes Abgehen von Haaren beim Schlecken / Haarausfall ohne Juckreiz kommt oft bei hormonellen Ursachen vor.
Mögliche Ursachen wären insbesondere:
- Schilddrüsenerkrankung (sowohl Über- als auch Unterfunktion)
- Diabetes mellitus (erhöhter Durst).
- andere Organstörungen
Alle diese Erkrankungen lassen sich durch eine Blutuntersuchung feststellen.
Weitere mögliche Gründe sind:
- Mangel z.B. an essentiellen Fettsäuren, Sinnvoll ist in diesem Fall die Zugabe von Leinöl oder Lachsöl (gibt es in Kapseln in der Drogerie) zum Futter. Bei der Fütterung von kommerziellem Katzenfutter kommt es nur selten zu anderen Mangelerscheinungen wie z.B. Vitamin A oder E bzw. Biotin oder Zink.
- starke Verwurmung, wann war die letzte Entwurmung?
- Dermatomykose (Pilzerkrankung), dann oft Schuppen, roter Randbereich, Diagnose durch Abstrich und Pilzkultur

Falls Juckreiz vorliegt kämen natürlich auch Parasiten (Milben etc. ) in Frage.

Bitte stellen Sie den Kater einem Tierarzt vor und lassen Sie eine Blutuntersuchung und evtl. auch einen Hautabstrich machen. Entwurmung, falls letzte Entwurmung länger als 3 Monate her.


-Homöopathisch könnte man den Hautstoffwechsel durch die Gabe von Silicea D6 3x tgl. und Sulfur D6 1x täglich unterstützen

-Zur Unterstützung des Hautstoffwechsels außerdem ein Vitamin B-haltiges Vitaminpräparat (z.B. VMP-Tabletten, Pfizer) für 4 Wochen
-essentielle Fettsäuren (z.B. Viacutan, Boehringer, Tierarzt) geben.

Auch psychische Auslöser sind möglich: Wirkt die Katze sehr gestresst? Dann wären Bachblüten-Rescue-Tropfen 4x täglich 4 Tropfen mit Wasser oder etwas Fleischbrühe hilfreich, ebenso Feliway (vom Tierarzt), ein Wohlfühlpheromon, daß Katzen beim Köpchenreiben abgeben (gibt es als Verdampfer für die Wohnung).


Viel Glück!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die Antwort war sehr zufriedenstellend.

 

H-J.Leyking

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Freut mich!

 

Liebe Grüße,

 

Udo Kind