So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hab da noch eine kurze Frage, bei der Blutabbahme muss mein

Kundenfrage

Hab da noch eine kurze Frage, bei der Blutabbahme muss mein Kater da nüchtern sein? Und um rauszufinden wieviel Harnmenge mein Kater ausscheidet, muss ich ihn da bei der Tierärztin lassen? Ich habe nämlich noch einen Kater und beide benutzen das gleiche Katzenklo, sind aber Freigänger und erledigen ihr Geschäft auch draußen. Also kann ich da schlecht unterscheiden, was die Harnmenge betrifft.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Bei einer generellen Blutantnahmen muss er nicht unbedingt nüchtern sein. Wenn diese aber geplant durchgeführt wird, sollte das Tier nüchtern sein, damit alle Werte korrekt bestimmt werden können.

 

Bei zwei Katzen als Freigänger ist eine HarnMENGE bei einer Katze zu Hause sehr schlecht zu bestimmen. Eine Urinprobe könnten Sie aber nehmen. Wenn es um die Menge geht, sollten Sie die Katze beim TA lassen.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

hatte noch Patienten, daher die verspätete Antwort:

nüchtern sollte die Katze bei der Blutentnahme sein - schon wegen des Blutzuckertests.
Erst sollte die Blutuntersuchung stattfinden, bevor man darangeht Trink- und Harnmenge zu messen. Vielleicht ist das gar nicht notwendig.
Bei der Tierärztin würde ich die Katze dann aber auch eher nicht lassen, da sie dort vielleicht gar nicht auf's Katzenklo gehen wird.
Ich denke, daß die Blutuntersuchung bereits ausreichen wird.
Für einen harntest könnte man die Blase auch in der Praxis manuell entleeren, das funktioniert meist recht gut.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung: 20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
Tierarzt-mobil und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.