So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16304
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Da meine Katze Flocke seit 3-4 Tagen irgenwie anders war,

Kundenfrage

Da meine Katze Flocke , ca 2 Jahre alt, kastriert, geimpft . Wor einer Woche am 17. Januar erster TA Besuch weil sie seit 3-4 Tagen irgenwie anders war, wenig gegessen hat, viel geschlafen, bin ich mit meinem Schatz zum TA gegangen. Nach einer eingehenden Untersuchung lagen die Blutwerte da... und ich wurde Blass Sie hat eine Anämie. Die Diagnostik auf FIP, FIV, FeLV FIA alles war negativ. FIA mittels PCR . Doxyciclin kriegt sie seit Dienstag 17.01. 2 x tgl je 50 mg ( bei 4,8 kgKG )Vit B-complex, Novalgin und Cortison Spritze bekommen. Seit dem 18 kriegt sie Prednisolon - erstgabe s.c 10 mg, dann p.o. 1 x 10 mg und seit 5 Tagen 5 mg p.o. Am 18 hat sie noch amoxicillin s.c. erhalten Heute beim Tierarzt hatte sie Fieber 40,2 °C. Hat Metacam gespritzt bekommen. Ihr Herz rast mit 180 Schlägen pro minute. Das wohl aufgrund der Temp. und der Anämie. Seit gestern hat sie wohl einen Schnupfen, niest , vor allem nach dem Essen ode trinken...Das habe ich aber meinem TA leider nicht gesagt. Habe es aufgrund der Aufregung total vergessen :-( Ihre Blutwete waren am 17.Januar folgend - nur die wichtigsten: Bilirubin 0,33 mg/dl Leukozyten: 18,9 G/l Erytrozyten 1,28 T/l Hb 3,1 g/dl Hämatokrit 11,12 % Retikulozyten relativ 19,00 Promille Retikulozyten absolut 244000 /ul Anisocytose : positiv Hypochromasie positiv Nieren Werte ohne path. Befund Die Katze hat zwar abgenommen wiegt aber seit einer Woche konstant 4,8 kg. Früher ca 5,4 kg. Sie frißt wenn ihr die Nahrung aneboten wird... also vor die Nase gestellt wird. Trinken tut sie auch, ist jedoch sehr schlapp, schläft viel. Schaut aber intreessiert wenn was los ist. Latscht immer wieder durch die Wohnng... Nun meine Frage wann sollte die 2 Blutuntersuchung folgen, wie groß ist die Chance , dass das Konochenmark die Retikulozyten zu bilden. Ich beanke mich für Ihre Antwort im Voraus und verbleibe Mit freundlichem Gruß Johanna Mrozek
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

es wäre zunächst wichtig erst einmal die Ursache für die anämie herauszufinden.Hierfür kommt neben einem Blutverlust durch z.B. einen Unfall,eher nicht der fall anhand ihrer Beschreibung,eine Infektionskrankheit in Frage,neben den bereits untersuchten auch Erkrankungen wie Borreliose,Babesiose etc,zwar eher selten bei der katze aber nicht gänzlich ausgeschloßen.Ferner leider auch ein tumoröses Geschehen.Daher wäre es auf jeden Fall empfehlenswert weitere Untersuchugne wie Röntgen und ultraschall,auch eine weitere blutuntersuchung machen zu lassen.ferner ihrer katzr auch Infusionen gerade bei dem hohen Fieber trotz Antibiotikumgabe.Ich würde ihnen daher empfehlen eventuell mit ihrer katze in eine Tierklink zu gehen ,da dort meist bessere Untersuchugsmethoden als in einer Praxis vorhanden sind,,wie ein eigens labor,Röntgen,Ultraschall etc,und siie dort nochmals genauer untersuchen zu lassen.Oft ist die Ursache bei solch einer Symtomatik leider auch ein tumoröses geschehen,dies müßte man aber erst einmal feststellen.Wie gesagt ich würde ihnen raten deshalb so bald wie möglich mit ihr in eine Tierklink zu gehen,je schneller man weiß was die Ursache ist desto gezielter kann man dann auch behandeln .

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Liebe Frau Morasch, ich danke Ihne für Ihre Antwort. Eie Bildgebende Diagnostik ist bisher nicht gelaufen. Eine invasive Therapie ( KM punktion oder gar Chemotherapie tue ich drm Tier nicht an...würde ich eher ablenen. Das Tier leidet ja schon genug. Meine Frage ist nur wann sollte men die nächste Blutentnahme in erwägung ziehen.

Danke für ihre Antwort

Johanna Mrozek

 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich würde ihnen auf jeden Fall zu einer bildgebenden Diagnostik raten.KM-punktion und Chemo würde ich ebenfalls nicht empfehlen.Ein Blutbild würde ich nach 14 tage wieder machen lassen.

 

Beste Grüße und alles Gute für sie und ihre Katze

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich danke XXXXX XXXXXür die Antwort. Ich hätte noch eine Frage, kann ich sie irgendwie mit homöopathischen Mitteln unterstützen?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ja sie können zur unterstützung zunächst für die Blutbildung ferrum phophoricum D12 globuli geben,ferner zur unterstützung des immunsystems Echinacea D6 gerne auch in verbindung mit den Schüsslersalzen hier die Nr2 in D12 und die Nr 4 in D6 potenz über 14 Tage3xtgl 3-5 stück,anschließend 1xtgl.Bei einem tumoröses geschehen als ursache könnte man noch Tarantula cubensis D4 3xtgl 3-5 Stück geben.In der akuten Fieberphase auch aconitum D6 Globuli 3xtgl 3-5 Stück,wie gesagt dies dient alles zur unterstützung,sie erhalten diese hömopathischen Mitttel rezeptfrei in jeder Apotheke.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tah Frau Morasch,

Ich Danke Ihnen für Ihre Antwort.

Der Flocke geht es ein wenig besser, allerdigs hat sie jett einen wässrigen klaren Schnupfen und das rechte Auge tränt. Da ich jetzt am Wochenede meine Tierärztin nicht erreiche, wollte ich Sie fragen, ob sie Nasivin Nasentropfen oder so haben kann... in das Auge kriegt sie schon Euphrosium AT, weil ich das von meiner älteren Katze noch kenne.

 

Lieben Gruß und danke im Voraus

 

Joanna Mrozek

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

Nasivin o.ä,. ist leider für die Katze nicht geeignet. Sie können die Nase 3x tgl. mit lauwarmen Kamillentee abwaschen, um eine verkleben zu vermeiden.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen