So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Meine Katze (16) hat einen vermutlich bösartigen Tumor an den

Kundenfrage

Meine Katze (16) hat einen vermutlich bösartigen Tumor an den Lymphknoten (im Anfangsstadium - ca. 1 cm groß). Sie leidet noch nicht darunter und ist soweit fit.
Mein Tierarzt sagt, das kann man nicht operieren.
Meine Frage:
1. Ist das auch Ihre Erfahrung mit der Operation
2. Gibt es eventuell homöopatische Mittel für so etwas???
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

an welchen Lymphknoten liegen die Tumore (mehrere?) denn vor? Wurde schon das Blut (Leukozytenzahl) untersucht?

Sinnvoll wäre eine Biopsie eines Lymphknotens (Feinnadelaspiration) mit histologischer Untersuchung, um sicher zu sein, daß wirklich Krebs und nicht nur eine (bakterielle ) Entzündung vorliegt.

Sinnvoll wäre auch eine Röntgenaufnahme der Lunge sowie eine Blutuntersuchung.

Homöopathisch unterstützend könnten Sie Lachesis D6 3x tgl. und Calcium fluoratum D12 2x tgl. versuchen (kann aber leider in vielen Fällen einen bösartigen Tumor auch nur sehr begrenzt beeinflussen) .

Am Besten wäre es, eine Gewbeprobe zur weiteren Abklärung nehmen zu lassen (evtl. in einer Tierklinik).

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind



Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
PS. : falls noch Rückfragen: bin erst morgen wieder online.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich weiß nicht, ob das gestern angekommen ist:
Der Knoten sitzt links am Hals - der Tierarzt meint das wäre die Lymphdrüse. Er ist hart, nicht mit der Haut verbunden, schmerzunempfindlich und ca 1 cm groß.
Der Tierarzt meint operieren kann er da nicht, da dort zuviel lebenswichtige Dinge liegen.
Die Katze ist 16 Jahre alt und panisch beim Autofahren und bei Ärzten. Da man nicht operieren kann und ich sie auch nicht mit Chemotherapie o. ä. quälen will (die Quälerei möchte ich ihr nicht antun für vielleicht ein paar Monate) ist die genaue Diagnose vielleicht ja auch nicht ganz so wichtig.
Mein Ansatz ist da eher die Körperabwehr zu stärken und vielleicht die Homöopathischen Möglichkeiten einzusetzen. Ihr geht es im Moment noch super gut - sie merkt nichts davon - und diesen Zustand möchte ich längst möglich erhalten!
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

da Sie "an den Lymphknoten" geschrieben hatten, dachte ich, daß evtl. mehrere Stellen betroffen sind. Messen Sie den Knoten bitte 1-2x / Woche nach (mit Schieblehre oder Lineal), damit Sie Veränderungen möglichst frühzeiotig bemerken.

Ich würde unterstützend Conium D6 und Silicea D6 je 3x tgl geben.

Viel Glück!

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Dr. Kind
Das mache ich!
Globolie oder flüssig?

Danke und liebe Grüße
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

Globuli oder zerpulverte Tabletten. Flüssig eher nicht, da dort Alkohol enthalten ist (nehmen Katzen oft relativ schlecht).

Viel Erfolg!

Freundliche Grüße,

Udo Kind