So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo, mein kater 1,5 jahre alt hat seit letzter woche bauchschmerzen

Kundenfrage

hallo, mein kater 1,5 jahre alt hat seit letzter woche bauchschmerzen im unteren bereich und 40,5° fieber. daraufhin selbstverständlich direkt einen tierarzt aufgesucht, dieser hat eine röntgenaufnahme gemacht, sowie einen ultraschall und blutabgenommen. seine diagnose war, dass mein kater simuliert... weil alle ergebnisse ohne auffälligkeiten blieben. nachdem wir dann übers wochenende mit antibiotika behandelt haben und er letzten donnerstag und freitag vom tierarzt fieber senkendes mittel gespritzt bekommen hat, war erst einmal alles ok. seit gestern zeigt er die selben symptome wieder. er hat weder durchfall, noch sonst iwelche symptome - lediglich fieber und bauchschmerzen. er sitzt jetzt schon den ganzen tag in einer ecke, reagiert nur langsam und sein fell ist ungepflegt. er frisst aber normal - zwar langsamer aber nicht weniger als sonst. würde mir wünschen eine besser antwort als "simulant" auf meine sorgen zu bekommen - selbst zu dieser späten stunde und bedanke XXXXX XXXXX vorfeld schon einmal für die antwort!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

Ihr Kater simuliert sicher nicht, sondern es wird eine Ursache für seine Probleme geben. Fieber bildet er sich sicherlich nicht ein.......

Wissen Sie, was anhand des Blutes genau untersucht worden ist bzw. haben Sie die Blutergebnisse vorliegen? Es gibt sehr viele Parameter die man anhand des Blutes untersuchen kann, bei einem normalen Blutbild sind diese lange nicht alle abgedeckt, so dass das Blutbild z.B. unauffällig sein kann, die Schilddrüsenwerte oder andere hingegen nicht.

In Zusammenhang mti dem struppigen Fell würde ich auf jeden Fall eine Schilddrüsenerkrankung ausschließen lassen (Wert: T4). Da der Kater neben dem Fieber auch Bauchschmerzen zeigt könnte dies auch auf eine Bauchspeicheldrüsenerkrankung (Werte: TLI, Amylase, spezifische Pankreaslipase) hindeuten.

Auch Tumorerkrankungen können zu Fieber und Bauchschmerzen führen, aufgrund des jungen Alters halte ich dies aber für eher unwahrscheinlich.

Ist eine Urinprobe des Tieres untersucht worden? Auch Blasenprobleme können zu Schmerzen im Bauchraum und Fieber führen.

Auch Zahnprobleme können die von Ihnen beschriebenen Symptome verursachen. Ist die Maulhöhle gründlich untersucht worden? Riecht der Kater unangenehm aus dem Maul?

Ist der Kater in Hinblick auf FIV, FIP und FeLV getestet worden?

Wie Sie sehen sind die in Frage kommenden Ursachen sehr vielfältig, vielleicht können Sie mir die Blutergebnisse übermitteln, dann kann ich Ihnen besser weiterhelfen.

Alles Gute für Ihren Kater
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

 

nachdem wir die Rechnung vom Tierarzt über knapp 700 EUR ausgestellt bekommen habe, waren wir über die Diagnose "Simulant" auch etwas sehr verärgert...

 

Mundraum und Zähne wurden letzten Donnerstag untersucht, bis auf ein wenig Zahnstein war jedoch alles in Ordnung.

 

 

Vor ca. einem Jahr hatten wir die selben Symptome schon einmal. Damals wurde auf FIV, FIP und FeLV getestet - alles negativ.

 

Das Blutbild habe ich leider nicht vorliegen, werde es aber Morgen anfordern bzw. abholen und Ihnen zukommen lassen! Der behandelnde Tierarzt beteuerte mir aber, dass das gesamte (untersuchte) Blutbild keinerlei Abweichungen von den Richtwerten zeigt.

 

Letzendlich würde ich nur gerne eine Frage beantwortet haben, muss/sollte ich mir ernsthafte Sorgen machen? Ich weiß, dass solche Fragen schwer zu beantworten sind, aber ich würde gerne wissen, ob meine Angst berechtigt ist...

 

Vielen lieben Dank!

 

 

 

Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich würde die Symptome auf jeden Fall ernst nehmen. Mehr kann ich Ihnen erst sagen, wenn ich die Blutwerte gesehen habe.

Lieben Gruß.