So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Morgen, nachdem unser Kater (Freigänger) 2 Tage verschwunden

Kundenfrage

Guten Morgen,
nachdem unser Kater (Freigänger) 2 Tage verschwunden war, was so gar nicht seine Art ist, kam er gestern Abend schwer humpelnd (hinten links) zurück. Er hat gefressen, sehr viel getrunken; gebrochen scheint der Hinterlauf nicht, wir haben abgetastet, er teilbelastet und "reckt" sich auch. Die Wirbelsäule ist o.k., er rollt sich ein. Gang zur Toilette ging auch unter viel Gemaunze. Wir vermuten, dass er getreten oder geschlagen wurde. Ich habe Arnica Globoli unter das Futter gemischt, gibt es Ihrer Meinung nach etwas, was wir unterstützend zun können? Ausser viel Ruhe .... Herzlichen Dank für die Mühe
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

bitte lassen Sie Ihre Katze möglichst von einem Tierarzt untersuchen, da sie offensichtlich Schmerzen hat. Bei Fortdauer der Beschwerden wäre zur Diagnose vermutlich eine Röntgenaufnahme des Beines der Hüften und evtl. auch der Wirbelsäule erforderlich . War der Urin selbst klar? War des Gemaunze nur weil er sich nicht richtig setzen konnte oder weil der Harnabsatz weh tat?

Sehen Sie eine Schwellung, schleckt sich Ihre Katze irgendwo vermehrt? (Hinweis auf schmerzende Stelle). War Ihr Kater beim Abtasten und vorsichtigen Durchbewegen der Gelenke irgendwo empfindlicher?

V.a. folgende Ursachen führen zu Schwellung und Schonhaltung:
- Trauma (Arthrose, Verrenkung, Verstauchung, Krallenverletzung, Fremdkörper, Bruch, Bänder- oder Sehnenriß, Bandscheibenverletzung...), St0ß z.B. durch Trite wäre durchaus auch möglich.
-Infektionen (meist Allgemeinbefinden gestört (Frisst Ihre Katze noch und ist sonst ok?), meist nach Biß, bitte messen Sie rektal die Temperatur (falls möglich), etwas Creme oder Öl ans Thermometer, Temperatur sollte unter 39° liegen,

Unterstützend könnte noch folgende Arznei gegeben werden (keinesfalls einen Tierarztbesuch ersetzend):
-Ruta D6 3x tägl. 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (evtl. mit etwas Wasser, aber ohne Futter) ins Maul Ihrer Katze geben. 14 Tage, dann Umstellung auf Rhus toxicodendron D6 3 x täglich 1 Tablette., in den ersten 3 Tagen zusätzlich Arnika D6 3 x täglich, wie von Ihnen richtigerweise bereits begonnen. 1x tgl. könnte man neben Ruta und Arnika evtl. noch Hypericum D6 (Nerven) und Symphytum D6 (Knochen(haut)schmerz) geben.
-falls Sie eine Schwellung (aber keine Wunde) sehen: falls möglich mit Traumeel oder Traumaplantsalbe einreiben, evtl nach Absprache mit Tierarzt auch Heparinsalbe

Hilfreich wäre evtl. das entzündungshemmende Schmerzmittel metacam (Boehringer, gibt´s vom Tierarzt); kurzfristig könnte man auch Metamizol (Novalgin 25-30 mg/kg, 2-3 x tgl. ) geben.

- Wärme (Rotlicht, Wärmflasche)

Ich hoffe, dass ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die schnelle Antwort! Also werde ich versuchen die Globuli ohne Futter zu verabreiXXXXX, XXXXXke für den Tipp. Schwer zu beurteilen, ob der Harnabsatz geschmerzt hat, er ist mit seiner allgemeinen Situation arg unzufrieden, denn normalerweise ist seine Toilette draussen. Der Harn war klar, kein Blut.Er sitzt, aber eben nicht so bequem wie sonst, hat es aber geschafft Treppen rauf zu laufen. Wir meinen eine kleine Schwellung neben der Wirbelsäule, aber rechts (nicht links, wo er hinkt) getastet zu haben. Er lässt sich aber ohne Probleme dort anfassen, er schleckt sich gar nicht (also eher ein Zeichen des nicht wohlfühlens, denke ich). Traumeel ist im Haus, ebenso Rotlicht (werde ich sofort aufstellen). Wenn die Beschwerden morgen nicht besser sind, wird ein Tierarzt konsultiert.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gar nicht schlecken ist möglicherweise Folge weil alles weh tut, hier ist Arnika auf jeden Fall gut (evtl. sogar 4x tgl geben). Es ist vernünftig, morgen die Katze tierärztlich untersuchen zu lassen, falls es morgen nicht ein ganzes Stück besser geht.

Viel Glück!

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind