So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein 8 Monate alter Kater hatte vor 4 Tagen einen Unfall. Wir

Kundenfrage

Mein 8 Monate alter Kater hatte vor 4 Tagen einen Unfall. Wir vermuten, er ist gestürzt und mit dem Kopf irgendwo aufgeschlagen Sein Mäulchen und die eine Seite seines Gesichtes waren sehr geschwollen. Der obere rechte Fangzahn ist weg und im linken Ohr war Blut. Unser TA meinte Trommelfell geplatzt und wahrscheinlich Gehirnerschütterung. Der Kater stand unter Schock und hat den ganzen Freitag am Tropf gehangen und er bekam eine Spritze gegen die Schwellungen. Er rappelt sich langsam wieder auf und frißt und hat auch schon wieder eine Maus gefangen aber sein linkes Auge schließt nicht. Schräg über diesem Auge hat er immer noch eine leichte Schwellung. Meine Frage: Kann diese Lähmung des Lides mit dem geplatzten Trommelfell in Verbindung stehen und wird er das Auge wieder schießen können?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

es liegt vermutlich eine Schädigung der für den Lidverschluss zuständigen Nerven oder der Muskulatur vor. Eine Folge des geplatzten Trommelfells ist mangelnder Lidschluss nicht.

Prüfen Sie bitte einige Reflexe:
- Lid- und Hornhautreflex: Annäherung oder leichte Berührung führ zu sofortigem Schließen des Auges
- Pupillarreflex: Licht führt zu beidseitig gleichem Verengen der Pupillen, Dunkelheit zu Vergrößerung
- Patellarreflex (Reaktion auf Schlag auf Kniescheibensehne, normale Reaktion: Bein schnellt nach vorn)
- Analsphinkterreflex (Reaktion auf Berührung des Afters, normal: Verschluss des After)
-Fähigkeit des Schwanzbewegens (kann Katze den Schwanz normal bewegen?)
- Korrekkturreflex: im Stehe: Pfoten der Hinterbeine beugen (Oberseite der Pfote zum Boden) Normal: Katze nimmt sofort wieder normale Stellung ein
--Zwischenzehenreflex: festes Kneifen der Zwischenzehenhaut: Normal: soll zu Anziehen des Beines führen
--Fußungsreflex: Katze hängend (Kopf oben) mit Hinterbeinen, Fußrückenseite gegen Tischkante führen, Normal: Katze soll sofort mit dem Fuß versuchen auf den Tisch zu treten

Bei Auffälligkeiten bitte nochmalige tierärztliche Untersuchung. Evtl. sollten abschwellende entzündungshemmende Medikamente gegeben werden.

Es ist aber ein sehr gutes Zeichen, daß Ihr Kater schon wieder eine Maus fangen konnte. Ob das Auge wieder ganz normal geschlossen werden kann, hängt vom Grad der Schädigung von Nerven und Muskulatur ab, ein solche Heilungsprozess kann aber mehrere Wochen dauern.

Unterstützend könnten Sie zur Unterstützung der Nervenfunktion Folgendes tun (ersetzt aber auf keinen Fall die evtl. notwendigen weiteren tierärztlichen Untersuchungen):
-Vitamin B geben (z.B. VMP-Tabletten, Pfizer, Tierarzt)
-Hypericum D4 3x täglich 1 zerpulverte Tablette Tablette oder 5 Globuli ins Maul geben, außerdem 3 Tage Arnika D6 3x tgl.
-Bachblüten-Rescue-Tropfen 4 Tropfen auf die Zunge (wirken angstreduzierend)

Ich hoffe, dass ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie,
nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive
Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.


Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,



Udo Kind



Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Reflexe - Pupillen im Auge sehe ganz normal aus. Sie ziehen sich zusammen, bzw. vergrößern sich. Der Kater bewegt sich auch ganz normal. Er springt noch nicht von größeren Höhen herunter er ist vorsichtig. Er hat sogar schon einen Purzelbaum versucht aber da tut es ihm wohl noch weh und das ging ein wenig daneben. Der TA hat gesagt, das das Trommelfell wahrscheinlich wieder zusammenwächst. Danke XXXXX XXXXX ich wünsche Ihnen einen schönen Tag. XXXXX XXXXX-Fink
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja das Trommelfell wächst sehr wahrscheinlich wieder zusammen, auch der Lidschluss dürfte sich vermutlich allmählich bessern.

Viel Glück!

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen