So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Sehr geehrte Tierärzte! Ich habe ein Problem mit meiner weibl.

Kundenfrage

Sehr geehrte Tierärzte! Ich habe ein Problem mit meiner weibl. 7 Jahre alten Katze, sie hat etwas Blut im Urin, ist aber ansonsten top fit ! Sie spielt sie putzt sich sie frisst, alles wie normal, mache mir aber etwas sorgen. Kann auch mit der Katze nicht zum Tierarzt gehen da sie sich nicht fangen läßt und auch keine Narkose verträgt. Bitte helfen Sie mir weiter. DANKE
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

es könnte sich verschiedene Ursachen haben :
- Blasenentzündung
- Konkremente (Harngries,oder Blasenstein)
- Blasentumor

Eine Futterumstellung scheidet als Ursache aus. Es wäre wichtig, daß, wenn schon nicht die Katze, so zumindest der Urin untersucht wird, da der Katze sonst nicht geholfen werden kann.
Wenn Konkremente in Form von Harngries oder Blasensteinen vorliegen, verursacht dies der Katze über kurz oder lang Schmerzen und könnte zu Harnabsatzbeschwerden führen. Ursache könnte hierbei die Ernährung sein. Eine Harnuntersuchung kann dabei Aufklärung bringen.
Eine Blasenentzündung kann erhebliche Schmerzen verursachen und ist ebenfalls über den Urin feststellbar, und sollte antibiotisch versorgt werden.
Ein Blasentumor kann ebenfalls eine Blutung verursachen. Dies könnte per Ultraschall festgestellt werden.
Sie können versuchen beim Tierarzt, wenn eine entsprechende Ursache gefunden wird, evtl. Medikamente für die Katze zu bekommen. Normalerweise muß der Tierarzt das Tier jedoch vorher untersuchen, sonst darf er eigentlich keine Medikamente herausgeben.

Homöopathisch können Sie folgendes geben:
- Belladonna D4 (3xtgl. 5 Globuli oder eien Tablette)
- Cantharis D4 (dieselbe Dosierung)

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke



Tierarzt-mobil und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke !
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gute Besserung !!
Vielleicht können Sie sich zunächst an einen mobilen Kollegen wenden - evtl. geht zu Hause die Untersuchung einfacher.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke