So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Uns ist eine Katze am 18.10. zugelaufen, miaute vor der Tür,

Kundenfrage

Uns ist eine Katze am 18.10. zugelaufen, miaute vor der Tür, sie blieb bei uns und mit der Zeit stellten wir ein Anwachaen des Bäuchleins fest. Sie wird immer dicker, und wir dachten, die ist trächtig, aber jetzt, am 25.12. ist sie es immer noch! Sie lebt vornehmlich draussen, kommt nur zum Fressen rein - wir leben auf der Insel La Palma - und wir haben ihr einen Karton mit einem runden Eingang rausgestellt, ein Handtuch darin. Einmal sass sie schon drin, aber sonst sitzt sie auf dem Gartenstuhl davor. Ist sie evtl. scheinträchtig?
Wie lange könnte denn im äussersten eine Trächtigkeit dauern?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

es gibt drei Möglichkeiten für die Zunahme des Bauchumfanges:
- Trächtigkeit
- FIP
- Tumor

Eine Trächtigkiet dauert ca. 60-63 Tage (bitte bedenken Sie, daß sie ja nicht am oder vor dem 18.10. gedeckt worden sein muß, sondern evtl. sehr viel später !!); das scheint mir am wahrscheinlichsten, wenn die Katze ansonsten einen gesunden Eindruck macht.
Bei einer ausgebrochenen FIP oder bei einem Tumor wirken die Tiere abgezehrt trotz des runden Bauches - in der letzten Phase einer Trächtigkeit durch die Milchbildung allerdings gut zu verwechseln.
Eine Scheinschwangerschaft äußert sich nur durch Milchbildung, nicht im Anschwellen des Bauches - das ist also auszuschließen.
Wenn die Katze sich anfassen läßt, könnten Sie das Gesäuge kontrollieren - einige Tage vor der Niederkunft erst bildet sich Milch und das Gesäuge schwillt an.
Vielleicht können Sie auch bei längerer Beobachtung in Ruhe Welpenbewegungen am Bauch sehen.
Wäre die Katze schwer krank, und hätte deshalb diesen dicken Bauch, würde sie nicht mehr fressen und elend wirken. Ich denke also, daß sie tatasächlich tragend ist.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
LaughingGanz herzlichen Dank! Denn die Katze macht sonst einen gesunden Eindruck, frisst viel und lässt sich streicheln - mit Schnurren - sie ist auch sonst nicht abgemagert und scheint sich bei uns wohl zu fühlen. Unser Tierarzt ist 2 Stunden Autofahrt entfernt und wir wollen ihr da nicht zumuten, also warten wir ab - vielleicht bekommt sie ja ein paar Neujahrs-Scherze....so wie ich einer bin, 1.1. geboren. Ich bin sehr froh, mich an Sie wenden zu dürfen und bin nun beruhigt....palmerische sonnige Grüsse nach Deutschland - Ihre Barbara Rösner
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
wenns später noch Fragen gibt, können Sie die gerne kostenfrei als Nachfragen stellen.
Ansonsten alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen