So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo Zusammen, gestern wurde bei unserem Kater Diabetis festgestellt...er

Kundenfrage

Hallo Zusammen,
gestern wurde bei unserem Kater Diabetis festgestellt...er hat einen Wert von 358. Er bekommt seit gestern morgen 2x täglich Insulin gespritzt 0,05 ml kleine Dosis TA meint der Wert ist nicht besorgnis eregend da er wohl sehr niedrig ist. Blutergebnisse bekommen wir erst heute nachmittag.
Nach der Spritze gestern Abend wurde er wieder recht munter fast der Alte wie wir ihn kennen heute Morgen allerdings liegt er wieder ruhig im Bad in einer Ecke, den Kopf auf einer Stufe aufgelegt, was er bis vor 3 Tagen nie gemacht hat. Schaut auch immer auf den gleichen Punkt. Kuckt einen nicht gleich an wenn man seinen Namen nennt. Wir geben ihm bereits nur noch Trockenfutter und das auch für Diabetiker....meine Frage kann es eine Weile dauern bis der kleine Körper sich an das Insulin gewöhnt ist er daher ein bisschen Abwesent oder muss ich mir Sorgen machen um unseren Tiger? Und darf man ihm ein kleines Leckerlie noch geben oder damit lieber warten bis er richtig eingestellt ist? Und was mache ich wenn er in Unterzucker fällt, spritze ich da was oder was mache ich da?
Danke XXXXX XXXXX Hilfe im Voraus
mfg Frau S. Anton
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

typisch für unbehandelten Diabetes mellitus, Zuckerkrankheit, ist bei längerer Dauer meist :
- starker Durst (sinnvolle Reaktion des Körpers, um gefährliche Überzuckerung im Körper zu vermeiden, viel Urin (um Zucker und Flüssigkeit auszuscheiden), evtl. Unsauberkeit
- deutlicher Gewichtsverlust trotz gutem Appetit bis zur Kachexie (Auszehrung)
- trockenes stumpfes Haarkleid, auch Entzündungen bis zu „Hot spots“
- Austrocknung
- Leberverfettung
- Bewegungsstörung v.a. der Hintergliedmaße (Schwäche, falsche Fußung)
- Katarakt (grauer Star, Linsentrübung) bei Katzen sehr selten
Bei weiterem Fortschreiten treten folgende Symptome auf:
- weitere Austrocknung
- Durchfälle
- Maulschleimhautschäden (Ulcera)
- Nierenstörungen
- Erbrechen
Ganz am Ende:
- diabetisches Koma.

Von daher ist es gut, daß Ihr Kater Insulin erhält.

Katzen benötigen im Normalfall eine zweimalige Gabe von Insulin
Der Blutgluccosewert liegt bei gesunden Katzen normal zwischen 70 und 150 mg/dl . Bei manchen Katzen steigt er aber aufregungsbedingt bei der Blutabnahme stark an. Auch gesunde Katzen können bei Aufregung 180 mg/dl erreichen (einzelne Tiere sogar Werte über 200mg/dl). Hier ist der Fructosaminwert (repräsentiert die letzten 2-3 Wochen Blutzucker) sehr nützlich.


Katzen benötigen - so wie Sie es schon machen - im Normalfall eine zweimalige Gabe von Insulin. Als Dosierung wird bei einem Blutzuckergehalt von über 20mmol/l (>360mg/dl) die Gabe von 0,5IE/kg empfohlen; es ist sehr sinnvoll zunächst mit einer relativ niedrigen Dosis zu beginnen, um auf jeden Fall eine Unterzuckerung zu vermeiden (ist grundsätzlich kurzfristig gefährlicher als zu hoher Zucker).

Wurde bei Ihrer Katze auch der Schilddrüsenwert T4 bestimmt? Eine Überfunktion der Schilddrüse kann auch zu einem Diabetes führen. Möglich wäre evtl. auch ein Cushing (zu viel Cortison im Körper, bei Katzen aber selten).

Zur ersten Orientierung , wie es im entspannten Zustand ist - könnten Sie auch den Zucker im Urin (es gibt spezielle Einstreu, mit der man Urin von Katzen auffangen kann, beim Tierarzt) messen (ab 160 - 180 mg/dl nachweisbar); einen ersten Hinweis gibt ebenso die oben beschriebene Symptomatik. Bestimmung von Blutzucker- bzw. Fructosaminwert ist aber sinnvoller.
Zur Einstellung (Bestimmung der optimalen Insulindosis) ist es am Besten ein Tagesprofil zu erstellen. Manche Katzen lassen sich auch vom Besitzer mit einem Glucometer vom Ohr einen hierfür benötigten Tropfen Blut abnehmen.

Von intervet (caninsulin-Hersteller) gibt es auch eine Broschüre für Hundebesitzer, in der alles recht gut beschrieben ist. Evtl. kann Ihr Tierarzt Ihnen eine Broschüre geben. Ob man den gleichen Text auch im Internet runterladen kann, weiß ich nicht, da ich immer die Broschüre mitgebe (bitte ggf. unter http://www.intervet.de /, Tierhalterbroschüre "Aktiv leben mit Diabetes mellitus" nachsehen)

Mehr als gewohnt würde ich nicht füttern. Bei Verwendung von caninsulin wird das Futter meist auf 2 Mahlzeiten am Tag verteilt, da das caninsulin eine frühwirkende und eine spat am Nachmittag wirkende Komponente enthält (2. Fütterung etwa 8 Stunden Abstand von der Injektion und der 1. Fütterung).
Es ist sinnvoll, eine kleine Menge Futter auch vor der Injektion, die am Morgen stattfindet ,zu geben, um zu sehen, ob Ihre Katze Hunger hat. Wenn Sie nämlich Insulin gespritzt haben und die Katze frißt dann nichts, ist die Gefahr einer gefährlichen Unterzuckerung sehr hoch.
Allgemein sollten Sie immer Traubenzucker dabei haben, um es Ihrer Katze bei Symptomen eine Unterzuckers (z.B. torkelnder Gang, schwanken ) geben zu können.


Homöopathisch können Sie Ihre Katze unterstützen mit:
- Acidum phosphoricum D4 vormitags und nachmittags sowie Syzigium D6 3x täglich (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette). Außerdem wäre die Gabe des Konstitutionsmittels (Anamnese durch homöopathisch arbeitenden Tierarzt vor Ort) sinnvoll.
-Falls Erregung (z.B. durch fremde Katze vor dem Fenster) als Auslöser: Verdampfer "Feliway" (Ceva, gibt´s beim Tierarzt, ein katzenspezifischer Wohlfühlduftstoff; Geruchspheromon, daß Katzen beim Köpfchenreiben abgeben, wird in die Steckdose gesteckt und gibt den für uns unriechbaren Stoff 4 Wochen lang ab; manchmal ziemlich rasche Wirkung) ; Auch die Gabe von Zylkene wäre möglicj
-Unterstützend können hier auch Bachblüten-Rescuetropfen (4x täglich 5 Tropfen) wirken

Das konkret weitere Vorgehen bei Ihrer Katze richtet sich auch nach den weiteren Blutergebnissen (insbesondere Fructosamin), die Sie heute erhalten.

Viel Glück!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Herr Dr. Kind,

 

kann ich die oben erwähnten Dinge (Acidum phosphoricum D4 vormitags, Syzigium D6 3x täglich, Verdampfer "Feliway" und Bachblüten-Rescuetropfen (4x täglich 5 Tropfen) auch bereits jetzt schon geben auch wenn er noch nicht eingestellt ist? Schaden können die Homöopathischen Dinge ja eigentlich nicht, oder? Ich gehe selbst zum Heilprakti (weil ich von der Homöopathie sehr angetan bin und mir sehr hilft) daher bin ich Ihnen sehr dankbar dass Sie mir auch hier eine Unterstützung vorgeschlagen haben Smile...

 

und dieses stille daliegen ändert sich wieder wenn er richtig eingestellt ist? oder sollte sich wieder ändern sagen wir mal so?

 

Möchte unserem kleinen Stubentiger auf jede Mögliche weiße helfen und unterstzützen sehr gerne mit auch mit Alternativen Heilmitteln.

Vielen Dank für Ihre Hilfe und hilfreiche Antwort

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

das Stillliegen sollte sich unbedingt ändern.

Prüfen Sie sicherheitshalber bitte Folgendes:
- rektal Temperatur messen (normal 38° - 39°)
- Schleimhautfarbe (Bindehaut, Maul, normal: rosa wie bei uns)
- Puls (Innenseite des Oberschenkels, normal: 80 - 140/min
- Atmung (normal 20 -40 Atemzüge/ min)
- Beweglichkeit: normal, kann gut springen
- Appetit: gut
- Durst: Wasseraufnahme (über Tränke und Futter) normal 12-20 ml/kg pro Tag

- außerdem einige Reflexe:
- Lid- und Hornhautreflex: Annäherung oder leichte Berührung führ zu sofortigem Schließen des Auges
- Pupillarreflex: Licht führt zu beidseitig gleichem Verengen der Pupillen, Dunkelheit zu Vergrößerung


Falls Ihnen bei dieser Prüfung deutliche Abweichungen vom Normalen auffallen sollten, stellen Sie Ihre Katze bitte noch heute noch mal Ihrem Tierarzt vor; dann vermutlich Infusionen erforderlich.

Viel Glück!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

PS: die homöopathischen Mittel können Sie sofort parallel starten.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

da ich momentan nicht zuhause bin kann ich nur von gestern Abend und heute Morgen berichten.

 

Ändert sich das stillliegen wenn das Insulin wirkt?

 

- rektal Temperatur messen (normal 38° - 39°)

Antwort: er hat normaltemperierte Ohren TA hat mal erwähnt das man daran die Temp.bei Katzen leicht prüfen kann
- Schleimhautfarbe (Bindehaut, Maul, normal: rosa wie bei uns)

Antwort: war gestern und heute Morgen normal rosa
- Puls (Innenseite des Oberschenkels, normal: 80 - 140/min

Antwort: bissher noch nicht gemessen
- Atmung (normal 20 -40 Atemzüge/ min)

Antwort er atmet ruhig
- Beweglichkeit: normal, kann gut springen

Antwort: Bewegungsapparta ist gut
- Appetit: gut

Antwort: Fressen tut er ganz normal
- Durst: Wasseraufnahme (über Tränke und Futter) normal 12-20 ml/kg pro Tag

Antwort: er wiegt 7 Kg und trinkt normal 80-100 ml momentan etwas mehr ca. 130-150 ml pro Tag deshalb ist uns ja aufgefallen dass etwas nicht stimmt da wir diese Dinge in einem Kalender notieren

 

Vielen Dank XXXXX XXXXXür Ihre tolle Hilfe und entschuldigen Sie das ich Ihnen so viele Fragen stelle, aber wir machen uns Sorgen um unseren Stubentier!

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

ob er nach Einstellen des Zuckers wieder munter wird, hängt davon ab, ob der Diabetes die Ursache für das Mattsein ist.

Das Mattersein Ihrer Katze kann grundsätzlich leider viele verschiedene Ursachen haben:

- Herz-Lungenproblem (hätte man vermutlich beim Abhören bemerkt)
-Infektionskrankheit. Messen Sie bitte die Temperatur Ihrer Katze (rektal, etwas Creme oder Öl an´s Thermometer machen), normal ist eine Temperatur unter 39°. Bei Fieber über 39,5° sollten Sie Ihre Katze auf jeden Fall baldmöglichst Ihrem Tierarzt vorstellen. Evtl. sind Antibiotika erforderlich. Ebenso bei Temperaturen unter 37,5° (braucht dann Infusionen!).
. -Organerekrankungen (Niere, Leber,Schilddrüse...) führen bei älteren Katzen ebenfalls häufig zu Mattiigkeit. Näheres kann man vermutlich auf Grund des Blutergebnisses sagen. Matt sind Katzen oft bei Leberstörungen, die manchmal mit Diabetes vergesellschaftet sind. Katzen mit Lebererkrankungen sind
-oft: müde, fressen schlechter oder appetitlos, haben viel Durst.
-manchmal Erbrechen, Durchfall, Fieber, Abmagerung,
-eher selten Gelbsucht (gelbliche Schleimhäute), in fortgeschrittnenen Fällen Wasser im Bauch.

Falls Leberwerte im Blut verändert sind:
Sehr sinnvoll wäre es, eine Ultraschalluntersuchung der Leber durchführen lassen.

Unterstützend könnten Sie ggf. für die Leber
Carduus marianus (Mariendistel) D6 3 x 1 geben (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben oder Legavit (enthält auch Mariendistel, selectavet, Tierarzt, ebenso wie Silymarin oder Legaphyton) geben.
Außerdem Flor de Piedra D3 3x tgl. geben.

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

kann man eigentlich was anderes fütterm außer Trockenfutter für Diabetiker? gibt es da kein Nassfutter?

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

es gibt auch Feuchtfutter, genaueres hier: http://www.tierarzt24.de/category/5669-diabetes.aspx

Sie können sich das Futter über Ihren Tierarzt bestellen lassen (größere Kliniken geben teils auch Einzelpackungen ab, um zu probieren, welches Futter Ihre Katze überhaupt frisst) oder bei tierarzt24.de unter Angabe meiner Tierarztnummer (V0003073) bestellen, am Besten natürlich in Absprache mit Ihrem Tierarzt.

Freundliche Grüße & schöne Weihnachten,

Udo Kind

PS: ein Akzeptieren wäre aus meiner Sicht nun angemessen. Vielen Dank XXXXX XXXXX

Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung: Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

vielen vielen Dank für Ihre Hilfe! Unserem Katerchen geht es seit der 4 Spritze gestern abend wesentlich besser ist aktiv und geht schon wieder auf die Jagt nach unseren drei Vögelchen.

 

Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Start für 2012

mfg Selina Anton

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

freut mich sehr, daß es Ihrem Kater wieder gut geht. Dann war die Ursache für die Mattigkeit vermutlich zum Glück wirklich "nur" der Diabetes.

Ein schönes Weihnachtsgeschenk für Sie und Ihre Katze, wenn sie sich wieder wohlfühlt!

Freundliche Grüße, schöne Weihnachten & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    3686
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3438
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1406
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1245
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    99
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MM/mm2304/2012-2-16_214217_MMBildZeitung1.64x64.jpg Avatar von mm2304

    mm2304

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    12
    Innere Medizin, Chirurgie, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GC/GClemens/2013-10-4_111012_GabimitBigfoot.64x64.jpg Avatar von G-Clemens

    G-Clemens

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    126
    Tiermedizinerin mit jahrelanger Erfahrung/deutscher Zulassung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen