So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Ich habe einen kleinen leider ziemlich ängstlichen Siamkater

Kundenfrage

Ich habe einen kleinen leider ziemlich ängstlichen Siamkater blue Point, den unsere Siamkätzin Seal Point im gleichen Alter (2 Jahre) sofort als Söhnchen angenommen hat. Weil der Kater sich nicht fangen läßt, waren wir mit ihm noch nie bei einem Tierazt. Der Kater ist nicht kastriert, was wir eigentlich auch nicht wollen, da wir damals bei der Kätzin alle so schrecklich gelitten haben... Welche gesundheitlichen Folgen könnten für den kleinen Kerl einmal daraus entstehen, Hodenkrebs? Es sind natürlich reine Hauskatzen, für die wir alles erdenkliche tun, bis hin zur Futterbeschaffung vom Allerfeinsten - und sei es aus Thailand direkt...

Mit herzlichen Grüßen XXX@XXXXXX.XXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

wird ein Kater nicht kastriert kann dies im Alter zu Hodenkrebs führen, allerdings ist dieser bei Katzen deutlich seltener als bei Hunden. Durch die Kastration wird dieses Risiko jedoch komplett eliminiert. Da die meisten Kater kastriert sind tritt Hodenkrebs prozentual gesehen relativ selten auf. Bei Rüden sieht dies anders aus, hier ist die Mehrzahl der Tiere nicht kastriert und man beobachtet daher häufiger Hodenkrebs.

Kastrierte Kater haben weniger Stress damit ihr Revier zu verteidigen und markieren auch seltener ihr Revier mit Urin. In der freien Natur würde sich ein Kater sein Revier suchen und müsste dies gelegentlich gegen andere Kater verteidigen. Bei unseren domestizierten Katern ist dies anders. Hier entscheiden wir Menschen in welchem Revier der Kater leben muss und wenn er Pech hat haben noch einige Nachbarn unkastrierte Kater - dies führt für die Kater zu einem permanenten Stress und häufig auch zu Beißereien.

Für mich ist einer der Hauptgründe für die Kastration von Katern ein ziemlich eigennütziger, da der Urin von unkastrierten Katern sehr intensiv riecht. Häufig beginnen die Kater auch irgendwann in der Wohnung oder zumindest im Garten zu markieren - den Geruch wird man nur schwer wieder los.

Häufig werden unkastrierte Kater im fortgeschritteneren Alter recht ungenießbar, teilweise auch aggressiv. Kastrierte Kater sind dem Menschen gegenüber meist verschmuster und auch anhänglicher.

Anders als bei der Kastration der Katze sind beim Kater nur zwei sehr kleine Schnitte am Hodensack notwendig - genäht werden muss hier nichts, da diese Schnitte von alleine verkleben. es ist daher normalerweise auch keine Nachkontrolle oder Fäden ziehen notwendig.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen

Alles Gute für IHre Katzen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen