So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

meine katze wurde vergiftet

Kundenfrage

meine katzen wurden vergiftet sympthome...erbrechen....torkeln....nichts fressen heute mussste ich schon ein katze einschläfern...sie hatte auch ein bisschen blut dabei...nun haben drei weitere katzen die selben sympthome sie hatte auch schleim im mund....wie kann ich ihr helfen...


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


vergiftung bei katzen


 


 


 


 


 

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

Sie sollten mit den Katzen unbedingt den tierärztlichen Notdienst aufsuchen, damit möglichst schnell gehandelt werden kann. Wissen Sie, womit die Katzen vergiftet wurden? Falls ja, sollten Sie eine Probe des Giftes mit zum Tierarzt nehmen.

Leider ist meist nicht bekannt, was die Symtome verursacht hat, was die Behandlung dann auch entsprechend schwieriger macht. Man kann in diesen Fällen nur symptomatisch behandeln, sprich man behandelt die auftretenden Symptome und versucht die Ausscheidung des Giftstoffes zu beschleunigen. Sinnvoll ist fast immer eine intravenöse Infusion mit gleichzeitiger Gabe eines Entwässerungsmedikamentes, damit der Giftstoff möglichst schnell wieder ausgeschieden wird. Viele Giftstoffe lassen sich zumindest teilweise durch die Eingabe von Aktivkohle binden.

Wichtig wäre es zumindest von einer Katze ein Blutbild anzufertigen und auch die Organwerte zu überprüfen, so kann man deutlich besser auf die Behandlung eingehen.

Ich denke, Sie sollten so schnell wie möglich mit allen betroffenen Katzen einen Tierarzt aufsuchen.

Alles Gute für Ihre Katzen