So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16178
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Sehr geehrter Tierarzt, stehe schon seit einigen Wochen

Kundenfrage

Sehr geehrter Tierarzt,

stehe schon seit einigen Wochen vor einem Problem. Meine 14 Monate alte Katze leckt unaufhörlich an Wegpflastersteinen, frisst Erde und Katzenstreu (kein Klumpstreu!) und ist im Allgemeinen seit 2 Wochen weniger lebhaft und schläft sehr viel. Mangelnder Appetit, Schleimhäute blass, leichtes Herzrasen,litt auch an Verstopfung (viel Haare im Kot, auch Erde und einzelne Streusteine). Wir waren bereits 2 mal in der Tierklinik. Blutuntersuchung und Röntgen soweit ok. Kein Fieber. Lymphknoten vergrößert. Beim Röntgen wurde eine verdickte Stelle bei einer Darmschlinge festgestellt (nachdem die Katez mit Mikroklist und einem Öl, das oral gegeben wurde), Magenschutz wurde für 10 Tage verabreicht und Vitaminpasten, die sie mittlerweile nicht mehr akkzeptiert. Nächste Woche haben wir einen Termin in der Uniklink da sich ihr Zustand nicht verbessert (leckt nach wie vor an den Steinen, ist sehr müde, kaum Appetit, spuckte heute einmal weißen Schaum). Nach unserer Einschätzung als Leihe nach denken wir sie hat Magen-Darm Probleme (hat aber keinen Durchfall und die Tatsache des steine leckens besteht schon seit Wochen, seit 14Tagen kam Müdigkeit und Mattigkeit dazu). Eine Entzündung durch die Verstopfung, durch die Entzündung eine leichte Anämie... haben sie irgendeinen Tip in welche Richtung wir forschen können? Leukosetest wurde im Babyalter auf negativ getestet danach wurde sie geimpft. Fip ist immer ein Thema (hat aber keine Wasseransammlung und kein Fieber/Durchfall - trockene Fip - Organwerte ok) Kann eine Darmentzündung durch Verstopfung ausgelöst werden, dadurch verdickte Darmwände und daher der Zustand? Tierischen Dank für Tipps. Niki & die kleine Lou
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Wurde eine Allergie ausgeschlossen?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich mit unserem Problem beschäftigen. Komme gerade nachhause und Lou hat schon wieder Schleim erbrochen. Will heute gar nichts mehr fressen. Leicht gekrümmter Rücken. Gestern hatte sie noch Appetit und setzte Kot ab.

Von Allergie wurde nie gesprochen. Die Ärzte haben diesbezüglich nichts gesagt oder gefragt. Dazu muss ich sagen, dass Lou eine Findelkatze war, die wir mit ca. 4 Monaten in einem stark vernachlässigtem Zustand am Wegesrand gefunden haben. Extremer Flohbefall, gebrochener Schwanz, unterernährt. Sie wurde von uns aufgepeppelt, blieb aber immer sehr klein und zart (war auch eine Herbstkatze).

Ende August ist uns zunächst plötzlich das Erdefressen aufgefallen, wir dachten uns nichts dabei, weil es nur ab und zu zu beobachten war. Vor ca. zwei Monaten bekam sie ohne Grund plötzlich akuten Durchfall, Dauer ca. 7 Tage. Allgemein ging es ihr während des Durchfalls gut, daher gaben wir nur Enteroferment. Plötzlich war der Durchfall weg.(Kleine Anmerkung: Lange Bevor sie Durchfall hatte, hat sie womöglich leider das Süssstoffdöschen runtergeschmissen und einige Süssstofftapletten gefressen, hatte aber danach keinerlei Krankheitserscheinungen, der Durchfall kam erst eine Woche später) Das Erdefressen ging weiter. Dann kam vor ca. 3 Wochen das Katzenstreu fressen dazu. Wir wechselten die Streu (Holzpellets, lässt sie in Ruhe). Das Allgemeinbefinden war aber gut. Vor ca. 12 Tagen wurde sie geimpft (Jahresimpfung mit Tollwut und Leukose extra) Unmittelbar Nach der Impfung fing die Mattigkeit an, bis heute, und das Steinelecken kam zum Erdefressen hinzu (wir lassen sie nur mehr kontrolliert ins Freie, damit sie nicht zuviel Erde abbekommt). Ab heute eben das Schleimerbrechen und kaum mehr Appetit.

Welche Art von Allergie könnte in Frage kommen und wie kann man das testen bzw. überprüfen?
Danke XXXXX XXXXX
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

Die Symptome können außer einer Allergie auch auf Stoffwechselprobleme hindeuten. Waren im Blut ALLE Werte für Niere, Leber, Bauchspeicheldrüse und Schilddrüse ok oder evtl. welche grenzwertig?

Eine Allergie kann auch durch das Blut getestet werden, ist aber etwas aufwendiger. Alternativ können Sie eine Ausschlußdiät machen und 6 Wochen nur Wildfleisch füttern, dann Pute dazu geben, dann Reis usw. Wichtig ist immer 6 Wochen zu warten, um die Auswirkungen zu sehen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für die schnelle Antwort. Die Blutwerte waren in Bezug auf Niere und Leber ok. Ganz leichte Anämie (aber laut Tierarzt nicht beachtenswert, weil der Hämatokritwert ok war) es wurde aber festgestellt, dass der Albumin-Protein Wert ich denke höher war. Muss morgen nochmal nachfragen.

Die Ärztin meinte ebenfalls, falls die Symptome nicht innerhalb 3 Wochen verschwinden, müssten wir erneut Blut abnehmen und die Schilddrüsen-Werte testen.

Zum Thema Allergie: mir fällt zunehmend auf, dass Lou sich immer öfter am Tag bei den Ohren kratzt (richtig intensiv und oft, habe schon nachgesehen, ob sie Milben in den Ohren hat, aber alles ok) und vorallem an den Ballen zupft, kratzt und nagt und sich häufiger putzt als normal. Wir wechseln das Futter häufiger da wir für Abwechslung sorgen wollten (einmal Royal Canin, dann Hills dann Selcet Gold von Fressnapf). Auch erst gestern habe ich ihr extra ein TroFu gekauft, dass spezial schonend für dir Verdauung sein soll und Hills Naßfutter mit Leber und Huhn, weil dort Eisen drinnen ist für ihre blassen Schleimhäute (leichte Anämie). Womöglich ist das der Auslöser für die Darmentzündung und Verstopfung usw.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Die Symptome des Kratzens und Juckens können für Allergie sprechen. Sie können zunächst auch einmal ein allergiearmes Futter der Hersteller Hills oder Royal Canin verwenden. Dies hilft in vielen Fällen bereits die Symptome zu vermidern. Man weiss dann aber nicht die Stoffe, welche die Allergie auslösen, wenn dieses Futter ist eine Mischung.

 

Der Test der Schilddrüsen werte ist der richtige nächste Schritt.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen