So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Meine Katze (ca. 16 Jahre) hat heut morgen viel Blut verloren.

Kundenfrage

Meine Katze (ca. 16 Jahre) hat heut morgen viel Blut verloren. Als ich aufwachte, war es auf meinem Bett, auf dem Spannteppich usw. Sie scheint sich jetzt danach nicht unwohl zu fühlen. Sie verlangte nach Milch, was sie normalerweise nicht bekommt -- gab ihr sog. Katzenmilch. Jezt schläft sie. Was muß ich tun? Danke!! Karin Wagner
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

kontrollieren Sie bitte noch mal genau den gesamten Körper Ihrer Katze, ob Sie noch irgendwo Blutreste finden. (um den Ursprung der Blutung etwas einzugrenzen). Schauen Sie falls möglich auch mal ins Maul und kontrollieren Sie Zähne und Zahnfleisch.


Prüfen Sie bitte außerdem
- die Temperatur rektal (sollte zwischen 38° und 39° liegen)
- die Schleimhäute (sollten rosa sein, etwa so wie bei uns Menschen )
- den Bauch der Katze (sollte weich sein)
- wie sich Ihre Katze beweget (so wie immer?)

Bei deutlichen Auffälligkeiten bitte noch heute zum Tierarzt gehen.

Möglich wäre z.B. ein inneres Geschwür/Tumor, eine Verletzung oder auch eine Gerinnungsstörung als Blutungsursache.


Blutung durch Gerinnungsstörung kann verschiedene Ursachen haben:

- zu wenige Thrombozyten (Blutplättchen, Zellen, die für Gerinnung verantwortlich sind) durch zu geringe Produktion im Knochenmark oder erhöhten Verbrauch (z.B. durch Tumorerkrankung, Infektion...) oder geschädigte Thrombozyten (z.B. bei Leberstörungen)

- Störungen der Gerinnungsfaktoren (teils angeboren, teils erworben (Leber, Infektion...)

- eine Vergiftung (mit Rattengift etc.), häufige Ursache! Ist Ihre Katze Freigänger? Dann würde ich sicherheitshalber vom Tierarzt das Gegenmittel (Vitamin K) geben lassen

Sinnvoll wäre bei Fortbestehen der Probleme außerdem eine Blutuntersuchung, evtl. auch Untersuchung des Knochenmarks und der Milz.

Unterstützend könnten Sie
- solange noch Blutung besteht:
Sangostyptal oder die Einzelmittel Hamamelis D6 und Millefolium D 6 je 3x tgl geben. Außerdem Phosphorus D6 3x tgl. 5 Globuli geben

- zum Aufbau nach Blutverlust:
Ferrum metallicum D6 3x täglich 5 Globuli oder eine zerpulvere Tablette geben (Gabe unabhängig vom Fressen); falls Blutungen die Ursache sind wäre zusätzlich China D6 3x täglich eine Tablette sinnvoll.
Außerdem sollten Sie Ihrem Hund eisen- und vitaminhaltigehaltige Ergänzungen zum Futter geben (z.B. Eisenblut 1/2 EL pro Tag, gibt´s im Reformhaus, z.B. http://das-ist-drin.de/Rabenhorst-Plus-Eisenblut-500-ml--417425/).


Falls Schleimhäute blass, wäre es gut, wenn Ihre Katze Infusionen bekäme, diese wären dann auch in den nächsten Tagen noch nötig.

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke vielmals für Ihre Antwort! Welche Schleinhäute meinen Sie denn? Im Mäulchen? Oder wo sonst? Herzliche Grüße Karin Wagner.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

ich meine die Lidbindehäute (Augenlid etwas runterziehen) und die Maulschleimhaut (Lefzeninnenseite, Zunge, Zahnfleisch).

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind