So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Blut im urin

Kundenfrage

Hallo heute morgen ist mir zum erstenmal auf gefallen das meine katze blut im urin hat hab sie dann den nachmittag über beobachtet und da war nichts mehr dann heute abend auf einmal sehr viel blut was könnte meine katze haben?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,


Blut im Urin kann verschiedene Ursachen haben, unter anderem kommen isbesondere bei Katern Harnkristalle in Frage. Zur Kristallbildung kommt es, wenn der Urin einen falschen pH-Wert hat und bestimmte Inhaltsstoffe des Urins auskristallisieren. Da die Kristalle permanent die Schleimhaut reizen, kann es zu blutigem Urin kommen. Um Kristalle im Urin nachzuweisen brauchen Sie nur eine Urinprobe Ihrer Katze von einem Tierarzt untersuchen zu lassen. Es gibt spezielle Futtermittel, die die Kristalle im Urin auflösen, indem Sie den pH-Wert verändern. So liegt beispielsweise bei Struvitkristallen ein zu hoher pH-Wert vor, durch eine Struvitdiät wird der pH-Wert gesenkt (unter den Normalwert) und die Kristalle aufgelöst. Andersherum ist es bei Calciumoxalatkristallen. Später kann man dann eine entsprechende Erhaltungsdiät füttern, die nicht mehr so aggressiv ist, aber eine Neubildung der Kristalle verhindert.

Als weitere Ursache für Blut im Urin kommen Blasenentzündungen in Frage. Auch diese kann der Tierarzt über eine Urinprobe diagnostizieren (Entzündungszellen). Diese Katzen fallen häufig dadurch auf, dass sie sehr häufig bzw. immer nur sehr kleine Mengen Urin absetzen.

Auch Tumore in der Blase können blutigen Urin verursachen.

Sie sollten unbedingt einen Tierarzt aufsuchen,oder zumindest eine Urinprobe untersuchen lassen. Häufig ist die Ursache dann schon gefunden, ansonsten sollte man eine Ultraschalluntersuchung von der Blase machen lassen - so kann man sowohl Kristalle als auch Steine oder TUmore erkennen.

Alles Gute für Ihre Katze.