So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6754
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Unsere 16 jährige Katze leidet seit ca. 3/4 Jahr an immer wiederkehrendem

Kundenfrage

Unsere 16 jährige Katze leidet seit ca. 3/4 Jahr an immer wiederkehrendem Durchfall Antibiotika vomTierarzt brachte keinen durchschlagenden Erfolg auch die Umstellung des Futters (was jedoch nich konsequent war weil die Katze bei andern Nachbarn Futter fressen kann) hat nichts gebracht Das spez. Symptom ist: dass die Katze offenbar immer den Anus im Kot reibt sie ist jeweils ganz verkotet bis und mit etwa der halbe Schwanz - ich muss sie dann baden und dabei zeigt sie erhebliche Angst/Stress resp. vermutlich Schmerz sie ist ansonsten sehr anhänglich und nicht angriffig hat sich früher problemlos waschen lassen wenn sie (mal unverhofft) auf dem Heimweg durch ein gegülltes Feld gehen musste). Welche Abklärungen sollten wir treffen? Seit Juli hat sie 800g Gewicht verloren und wiegt jetzt noch 3100g Freundliche Grüsse und besten Dank für eine Antwort. Maria Wyss
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

bitte unbedingt eine Kotprobe einschicken lassen und diese auf Bakterien

Pilze und Parasiten untersuchen lassen.

Zusätzlich eine Blutprobe untersuchen lassen auf Entzündungswerte und ein Organcheck.

Dann haben Sie Klarheit und es kann geziet behandelt werden.

Ist alles ok, könnte evtl eine psychische Komponente eine Rolle spielen-aber wichtig ist immer zuerst eine organische Abklärung.

Alles Gute!

haben Sie noch fragen?

Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei über d.Button:dem Experten antworten.Über ein Akzeptieren und eine positive Bewertung würde ich mich freuen

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
eber Nutzer, haben Sie noch Fragen?

Sonst bitte ich um ein Akzeptieren meiner Antwort wie hier üblich als Honorar für erbrachte Leistungen.

Danke im Voraus.

Dr.ML.Wörner-Lange

Tierärztin

Verhaltenstherapie

www.problem-tier.de

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
eber Nutzer, haben Sie noch Fragen?

Sonst bitte ich um ein Akzeptieren meiner Antwort wie hier üblich als Honorar für erbrachte Leistungen.

Danke im Voraus.

Dr.ML.Wörner-Lange

Tierärztin

Verhaltenstherapie

www.problem-tier.de

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen