So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16171
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ich habe vor 2 wochen ein scheinbar gesundes katzenmädchen

Kundenfrage

Ich habe vor 2 wochen ein scheinbar gesundes katzenmädchen von ca.14 wochen aus dem harz von einer tierschützerin geholt.einen tag nach der ankunft habe ich sie vom tierarzt impfen lassen(katzenschnupfen und seuche). bis vergangenen freitag war sie mobil, aß gut und verspielt. Dann abends zum Notarzt wegen fieber.bekam antibiotika, interferron und metacam. Besserung bis samstag mittag, dann wieder fieber. stationar aufgenommen seitdem behandlung mit antibiotika, damit keine sekundärinfektion auftritt, cortison, interferron, flüssigkeitstropf und zwangsernährungTrotzdem immer wieder fieberschübe. alle tests auf giardien, aids, fiv und felv negativ. tierarzt vermutet trotzdem fip, titer 1zu 100 da, dir tests nicht immer sicher sind. das tierchen beginnt aufzugeben und zu leiden. bis montag soll sie noch zeit haben. ich will sie nicht quälen, aber gibt es noch irgendetwas, was es noch sein könnte?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ehrlich gesagt schließe ich mich der Meinung der Klink an.Es könnte sich außer FIP sonst nur um Leukose oder einer anderen viralen Katzenerkrankung handeln,anhand der von ihnen beschriebenen Symtomatik stehen egal um welches Erreger es sich nun genau handelt die Chancen sehr schlecht.Sollte sich ihr Zustand jetzt über das Wochenende weiter verschlechtern würde ich ihnen raten so schwwer dies sicher für sie ist,sie erlösen zu lassen bevor sie sich nur noch quält und leidet.Da diese Erkrankungen wie FIP,Leukose etc leider wenn sie ausbrechen,gerade bei einem so jungen Tier meist tödlich verlaufen egal wie und was man auch behandelt,die Tiere haben meist keine Chance und beginnen nur zu leiden.Es tut mit wirklich sehr leid ihnen dies so zu sagen,aber ich denke wirklich spätestens am Montag sollten sie dies Entscheidung treffen,wenn sie sich bis dahin nicht etwas gebessert hat.

 

Beste Grüße und die Kraft im entscheidenden Moment das Richtige zu tun.

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ihre Antwort hat mich in der Entscheidungsfindung gestützt. Ich habe das Babylein heute erlösen lassen. Der Kampf ging verloren...

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

dies tut mir sehr leid,ich denke sie haben aber absolut richtig entschieden.Ich wünsche ihnen trotzdem alles Gute.

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen