So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, meine Britisch-Kurzhaarkatze ( 3 Jahre alt) hat häufig

Kundenfrage

Hallo, meine Britisch-Kurzhaarkatze ( 3 Jahre alt) hat häufig wässrigen Augenausfluss.
Nachdem verschiedene Augentropfen nicht geholfen haben, wurde eine PCR- Untersuchung des Augensekrets vorgenommen. Es wurden keinerlei Erreger gefunden, die Katze ist auch sehr lebhaft, frißt gut usw.
Allerdings ergab eine Untersuchung der Tränenkanäle, dass sie nicht gut durchlässig sind.
Würde ein Durchspülen ausreichen oder käme auch ein Weiten in Betracht, doch das ist sicher sehr belastend für das Tier?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe und freundliche Grüße
Gerlinde
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

ein Durchspülen ist natürlich ein kleinerer Eigngriff als das Erweitern. Ob dies bei Ihrer Katze reicht kann nur der behandelnde Arzt während des Spülens entscheiden, dies kann ich Ihnen aus der Ferne leider nicht beantworten

Kurzzeitig (maximal 5 Tage) könnte man evtl. Tramazolin (wirkt gefäßverengend und abschwellend und dadurch manchmal auch die Tränenkanalöffnung erweiternd) versuchen. http://de.wikipedia.org/wiki/Tramazolin . Dies sollten Sie aber unbedingt mit dem behandelnden Augenarzt absprechen.

Unterstützend könnten Sie Silicea D6 3x tgl.und Euphrasia D6 2x tgl. geben (nüchtern).

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, Her Doktor Kind. Vielen Dank für Ihre gründliche Antwort.

Ich werde-nach Absprache mit dem Tierarzt- die von Ihnen vorgeschlagenen Medikamente ausprobieren.

Dennoch die "Nachfrage": Sollte doch ein Weiten der Tränenkanäle nötig sein, haben die Tiere danach längere Zeit Schmerzen?

Und wie lange hält der Erfolg nach dem Weiten an?

Nochmals vielen Dank XXXXX XXXXX Grüße aus Berlin!

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

meist ist der Eingang des Tränenkanals verengt, hier wir versucht diesen mit einer Knopfkanüle zu erweitern, dies verursacht normalerweise keine länger dauernden Beschwerden. In selteneren Fällen muß auch für ein paar Wochen ein dünner Plastikschlauch in den Tränenkanal eingelegt werden, damit sich dieser nicht wieder verengt. Eine kleine Rezidivgefahr besteht leider immer, man sollte aber trotzdem eine Therapie versuchen, da die Katze sich sonst immer mit Augenausfluss unsd Entzündungen der Haut unter dem (und evtl auch im) Auge plagt.

Viel Glück!

In Berlin könnten Sie ja evtl. auch zur Veterinaärmedizin in Düppel gehen (Oerzenweg, : http://www.vetmed.fu-berlin.de/einrichtungen/kliniken/we20/index.html)

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind