So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Abend, mein Kater (Maine-Coon-Mix, 4 J, Freigänger)

Kundenfrage

Guten Abend,
mein Kater (Maine-Coon-Mix, 4 J, Freigänger) hat Fieber und ist so schwach, daß er nicht aufstehen kann. Er hat heute abend noch gefressen, war aber schon den ganzen Tag apathisch. Anmerken sollte man vielleicht, daß er trotz Frontline und Antizeckenhalsband stark unter Zeckenbefall leidet (den ich so gut es geht in Grenzen halte) und allergisch darauf reagiert. Ich werde auf jeden Fall morgen den Tierarzt aufsuchen, möchte aber - wenn es geht . heute noch etwas unternehmen.
Vielen Dank
Brigitte Ontl
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

Fieber ist grundsätzlich eine sinnvolle Reakion des Körpers, um Erreger (Bakterien, Viren) zu bekämpfen. Katzen haben eine höhere Temperatur als wir (normal 38°-39°), Fieber senken würde ich erst bei über 41° (z.B. mit kühlenden Umschlägen an den Beinen). Welche Symptome zeigt Ihre Katze denn?
Kontrollieren Sie bitte:
- die Schleimhäute (sollten rosa sein)
- die Atmung (sollte wie immer sein)
- die Bewegungsfähigkeit
- den Bauch (sollte weich normal dick und nicht berührungsempfindlich sein)
- ob Ihre Katze normal Urin und Kot abgesetzt hat

Sollte Ihre Katze Bauchschmerzen haben oder das Fieber steigen, geben Sie bitte Metamizol (Novalgintropfen) 30 mg/kg (wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und fiebersenkend).

Falls vorhanden könnten Sie Belladonna D6 alle 2-3 Stunden geben, außerdem wäre zur Unterstützung der Abwehr die Gabe von Echinacea D1 und Ferrum phosphoricum D6 (je 3x täglich 1 Tablette) sinnvoll. Außerdem astoral Immustim (almapharm, Tierarzt).

Wichtig ist, daß Ihre Katze möglichst viel Flüssigkeit aufnimmt (z.B. Fleischbrühe, Thunfischsaft oder püriertes Futter mit Wasser mischen; möglich wäre auch eine Flüssignahrung, z.B. Reconvales Tonicum K).

Es ist gut, daß Sie morgen früh zum Tierarzt gehen. Dort kann Ihrer Katze durch Infusionen, Antibiotika und schmerzstillende entzündungshemmende Medikamente hoffentlich schnell geholfen werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo, Herr Dr. Kind, der Kater weist keinerlei sichtbare Symptome auf, Atmung, Bauch, Schleinhäute normal, Kot/Urin nicht zu kontrollieren (macht er draußen). Da ich leider kein entsprechendes Medikament im Hause habe, kann ich außer kalten Umschlägen und Flüßigkeitsgaben wohl nichts tun, wobei ich nicht sicher bin, ob man das Fieber drücken sollte.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
...bekomme ich weitere Antwort???
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

drücken würde ich -wie gesagt- das Fieber erst ab etwa 40,5° bis 41°. Wichtig wäre, daß er möglichst etwas Flüssigkeit aufnimmt. Kalte Umschläge mag er wahrscheinlich nicht, würde ich daher nur im Notfall (über 41°) machen, da es für die Abwehr sehr wichtig ist, daß er sich geborgen fühlt. Evtl. sogar Wärmflasche anbieten (aber nur falls Tempreratur noch unter 40°).

Viel Glück!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
PS: vielen Dank für´s Akzeptieren und den Bonus!